Hundehaltung Befreiung

Die Vorschriften der Hundehalterverordnung gelten nicht f√ľr alle Hunde in gleichem Ma√üe:

  • Die Verordnung gilt nicht f√ľr Diensthunde der Beh√∂rden sowie des Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes, soweit der bestimmungsgem√§√üe Einsatz dies erfordert
  • Blinden- und Behindertenbegleithunde d√ľrfen auch von Personen gef√ľhrt werden, die k√∂rperlich und geistig nicht in der Lage sind, den Hund jederzeit so zu beaufsichtigen, dass Menschen, Tiere oder Sachen nicht gef√§hrdet werden. Sie d√ľrfen au√üerdem au√üerhalb des befriedeten Besitztums ohne Aufsicht frei laufen gelassen werden und ohne Leine zu Versammlungen, Umz√ľgen, Volksfesten, sonstigen √∂ffentlichen Veranstaltungen sowie an Orte mit gro√üen Menschenansammlungen und in √∂ffentliche Verkehrsmittel, Verkaufsst√§tten oder Tierg√§rten mitgenommen werden.
  • Im Rahmen ihrer jeweiligen Zweckbestimmung d√ľrfen Jagd- und Herdengebrauchshunde au√üerhalb des befriedeten Besitztums ohne Aufsicht frei laufen gelassen werden. Au√üerdem d√ľrfen sie im Rahmen ihrer jeweiligen Zweckbestimmung au√üerhalb des befriedeten Besitztums auch dann ohne Leine und Maulkorb gef√ľhrt werden, wenn es sich um gef√§hrliche Hunde im Sinne der Verordnung handelt. Im Rahmen ihrer jeweiligen Zweckbestimmung darf eine Person auch mehrere dieser Hunde f√ľhren.
  • Die √∂rtliche Ordnungsbeh√∂rde kann auf Antrag weitere Ausnahmen zulassen, wenn sichergestellt ist, dass Menschen, Tiere oder Sachen nicht gef√§hrdet werden.
  • Hundehalter und Hundef√ľhrer, die sich nur vor√ľbergehend (z. B. im Urlaub) in Mecklenburg-Vorpommern aufhalten, sind von der Erlaubnispflicht f√ľr das Z√ľchten, Halten und F√ľhren gef√§hrlicher Hunde befreit. Sie haben bei einem Aufenthalt von mehr als drei Tagen der √∂rtlich zust√§ndigen Ordnungsbeh√∂rde das Mitf√ľhren des gef√§hrlichen Hundes und die Dauer des Aufenthaltes anzuzeigen.

Zuständige Stelle

Sachgebiet Ordnungsangelegenheiten

Charles-Darwin-Ring 6
18059 Rostock, Hanse- und Universitätsstadt

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

Ansprechpartner

Herr Carsten Maurer
Sachbearbeiter

+49 381 381-3243+49 381 381-3243
+49 381 381-3300
E-Mail senden

√Ėffnungszeiten

Montag bis Freitag - nach Terminvereinbarung

Was gilt es zu beachten?

Es muss sich um ausgebildete 

  • Diensthunde der Beh√∂rden,
  • um Hunde des Rettungsdienstes oder des Katastrophenschutzes,
  • Blindenhunde,
  • Behindertenbegleithunde,
  • Jagdhunde oder
  • Herdengebrauchshunde

handeln.
Die Ausnahmen gelten f√ľr Diensthunde der Beh√∂rden, Hunde des Rettungsdienstes oder des Katastrophenschutzes nur, soweit der bestimmungsgem√§√üe Einsatz dies erfordert.
F√ľr Blindenhunde und Behindertenbegleithunde gelten die beschriebenen Ausnahmen uneingeschr√§nkt.
Die Ausnahmen gelten f√ľr Jagd- und Herdengebrauchshunde nur, soweit sie im Rahmen ihrer jeweiligen Zweckbestimmung eingesetzt werden.
Die Zulassung weiterer Ausnahmen liegt im Ermessen der √∂rtlichen Ordnungsbeh√∂rde. Sie werden nur erteilt, wenn unter Ber√ľcksichtigung der √∂rtlichen Verh√§ltnisse sichergestellt ist, dass Menschen, Tiere oder Sachendurch die Hundez√ľchtung oder ‚Äďhaltung nicht gef√§hrdet werden und gelten nur f√ľr den Zust√§ndigkeitsbereich der Beh√∂rde.
Die Ausnahme von der Erlaubnispflicht zum Z√ľchten, Halten und F√ľhren gef√§hrlicher Hunde gilt nur, wenn sich der Hundehalter oder Hundef√ľhrer mit dem Hund nur vor√ľbergehend in Mecklenburg-Vorpommern aufh√§lt.

Kosten(Geb√ľhren, Auslagen, etc.)

Bitte wenden Sie sich an die örtliche Ordnungsbehörde.

Fristen

Bitte wenden Sie sich an die örtliche Ordnungsbehörde.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Bitte wenden Sie sich an die örtliche Ordnungsbehörde.

Bearbeitungsdauer

Bitte wenden Sie sich an die örtliche Ordnungsbehörde.

Nach oben