Hochradioaktive Strahlenquellen an das HRQ-Register melden

Die Abgabe, den Erwerb, den sonstigen Verbleib sowie Dichtheitspr├╝fungen hochradioaktiver Strahlenquellen m├╝ssen Sie an das HRQ-Register melden.

In Deutschland werden in Industrie und Gewerbe, Medizin, Forschung und in der Landwirtschaft hochradioaktive Strahlenquellen angewendet. Einsatzbereiche in der Industrie sind beispielsweise die Kalibrierung von Messger├Ąten. In der Medizin werden Strahlenquellen unter anderem bei der Strahlentherapie eingesetzt.

Seit 2005 gibt es in Deutschland gesetzliche Regelungen f├╝r die Kontrolle von "hochradioaktiven Strahlenquellen" (HRQ), das hei├čt von Strahlenquellen, deren Aktivit├Ąt so hoch ist, dass eine missbr├Ąuchliche Nutzung mit einer hohen Gef├Ąhrdung verbunden sein kann.

Die Abgabe, den Erwerb, den sonstigen Verbleib sowie die Durchf├╝hrung von Dichtheitspr├╝fungen einer hochradioaktiven Strahlenquelle m├╝ssen Sie dem Bundesamt f├╝r Strahlenschutz (BfS) ├╝ber das HRQ-Register melden.

F├╝r den Umgang mit Strahlenquellen, deren Aktivit├Ąt unterhalb des Wertes f├╝r hochradioaktive Strahlenquellen liegt, ist keine Meldung an das HRQ-Register erforderlich.

Das HRQ-Register erm├Âglicht eine l├╝ckenlose Verfolgung des Verbleibs hochradioaktiver Strahlenquellen innerhalb Deutschlands. Die Anmeldung erfolgt in gesicherter elektronischer Form ├╝ber eine Internetplattform des Bundesamtes f├╝r Strahlenschutz.

Was gilt es zu beachten?

Sie sind Inhaber einer Genehmigung zum Umgang mit radioaktiven Stoffen, deren Aktivit├Ąt gr├Â├čer ist als der Wert f├╝r hochradioaktive Strahlenquellen.

Erforderliche Unterlagen

Keine. Die f├╝r die Meldung der hochradioaktiven Strahlenquelle erforderlichen Daten zur Art und Nutzung k├Ânnen Sie der Anlage 9 StrlSchV entnehmen.

Kosten

keine

Fristen

  • Der Strahlenschutzverantwortliche hat den Erwerb, die Abgabe sowie das Abhandenkommen von hochradioaktiven Strahlenquellen sowie ├änderungen der bereits erfassten Angaben dem HRQ-Register unverz├╝glich mitzuteilen. Die Dichtheitspr├╝fung ist dem HRQ-Register innerhalb eines Monats nach Durchf├╝hrung mitzuteilen.
  • Die zust├Ąndige Beh├Ârde pr├╝ft innerhalb eines Monats die ├╝bermittelten Daten auf Vollst├Ąndigkeit und ├ťbereinstimmung mit der erteilten Genehmigung.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Um eine hochradioaktive Quelle zu melden, m├╝ssen Sie sich zun├Ąchst registrieren.

  • Die Meldung von hochradioaktiven Strahlenquellen (HRQ) erfolgt ausschlie├člich ├╝ber das Internet.
  • Laden Sie das Anmeldeformular auf der Internetseite des HRQ-Registers herunter, f├╝llen Sie es (m├Âglichst am Bildschirm) aus und schicken es unterschrieben per Post oder Fax an die angegebene Adresse beziehungsweise Faxnummer des BfS.
  • Sie erhalten einen pers├Ânlichen Benutzernamen und ein pers├Ânliches Passwort f├╝r den Zugang.
  • Auf der Startseite des HRQ-Registers k├Ânnen Sie sich mit diesen Zugangsdaten einloggen und gelangen auf die Hauptseite f├╝r Genehmigungsinhaber.
  • Von dort aus gelangen Sie zur Eingabemaske f├╝r Erstmeldungen oder zur ├ťbersicht bereits abgesandter Meldungen.
  • Die Daten f├╝r die Meldung entnehmen Sie dem der HRQ beiliegenden Strahlenquellenzertifikat sowie den Versand- beziehungsweise Pr├╝fprotokollen.
    Die ÔÇ×HRQ-IdentifizierungsnummerÔÇť entspricht der Seriennummer der Strahlenquelle.
  • W├Ąhrend des Einspielens der Meldung in das HRQ-Register wird eine E-Mail an die in der Meldung angegebene Beh├Ârde geschickt mit der Information, dass die von Ihnen abgegebene Meldung eingegangen ist.
  • Die Zust├Ąndige Aufsichtsbeh├Ârde ├╝berpr├╝ft Ihre Meldung auf Vollst├Ąndigkeit und ├ťbereinstimmung mit Ihrer Genehmigung. Bei positivem Pr├╝fergebnis kennzeichnet sie die Daten als gepr├╝ft und richtig. Bei Beanstandungen werden Sie per E-Mail dar├╝ber informiert.

Bearbeitungsdauer

  • Bei einer Neuanmeldung erhalten Sie ihre Zugangsdaten innerhalb weniger Tage.
  • Meldungen zum HRQ-Register erfolgen online und daher ohne Zeitverz├Âgerung.
Nach oben