Gewerbeabmeldung

Geben Sie den Betrieb Ihres Gewerbes auf, dann m├╝ssen Sie Ihr Gewerbe abmelden. Das Gleiche gilt, wenn Sie den Betrieb Ihres Gewerbes in eine andere Gemeinde, in ein anderes Amt oder in eine andere Stadt verlegen. Sie m├╝ssen Ihr Gewerbe dann in der fr├╝heren Gemeinde, der fr├╝heren Stadt oder dem fr├╝heren Amt abmelden und bei Fortf├╝hrung in der neuen Gemeinde anmelden.

Anzeigepflichtig sind bei Einzelgewerben der Einzelgewerbetreibende, bei Personengesellschaften (z.B. OHG, BGB-Gesellschaft) die gesch├Ąftsf├╝hrungsberechtigten Gesellschafter und bei Kapitalgesellschaften (z.B. GmbH, AG) der gesetzliche Vertreter.

Zust├Ąndige Stelle

Sachgebiet Allgemeine Gewerbeangelegenheiten/-├╝berwachung

Charles-Darwin-Ring 6
18059 Rostock, Hansestadt
+49 381 381-3212+49 381 381-3212
+49 381 381-3284
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

├ľffnungszeiten

Montag 09:00 - 12:00 Uhr

Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 16:00 Uhr

Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Was gilt es zu beachten?

Erforderliche Unterlagen

  • aktueller Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebest├Ątigung
  • Handelsregisterauszug (Genossenschaftsregisterauszug, Vereinsregisterauszug), soweit Ihre Firma im Handelsregister (Genossenschaftsregister, Vereinsregister) eingetragen ist
  • In manchen F├Ąllen kann dar├╝ber hinaus die Vorlage weiterer Unterlagen beziehungsweise Nachweise erforderlich sein. Dies ist im Einzelfall mit der zust├Ąndigen Stelle abzukl├Ąren.

Kosten

F├╝r die Gewerbeabmeldung fallen keine Kosten an.

Fristen

Die Anzeige Ihrer Gewerbeabmeldung ist zum Zeitpunkt der Betriebsverlegung/ Betriebsaufl├Âsung f├Ąllig.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Die Abmeldung eines Gewerbes kann pers├Ânlich oder schriftlich erfolgen. 

F├╝r die Gewerbeabmeldung m├╝ssen Sie das Formular "Gewerbe Abmeldung" verwenden. Dieses liegt in Ihrer zust├Ąndigen Gemeinde aus oder steht auch zum Download zur Verf├╝gung. Die Anzeige der Gewerbeabmeldung kann auch elektronisch ├╝ber das Internet ├╝ber den "Antragsassistenten" und unter Verwendung der elektronischen Signatur erfolgen. Wenn keine elektronische Signatur eingesetzt wird, m├╝ssen Sie der zust├Ąndigen Stelle einen unterschriebenen Ausdruck der Abmeldung per Post zusenden. 

Wenn die Abmeldung nicht durch den Gewerbetreibenden oder einen gesetzlichen Vertreter vorgenommen wird, ben├Âtigt die mit der Abmeldung beauftragte Person eine schriftliche Vollmacht. 

Steht die Aufgabe des Betriebs eindeutig fest und ist die Abmeldung nicht innerhalb eines angemessenen Zeitraums erfolgt, wird die Abmeldung von Amts wegen vorgenommen.

Nach oben