Genehmigung f├╝r Ein-, Durch-, Ausfuhren und innergemeinschaftliche Verbringungen nach tierseuchen- und lebensmittelrechtlichen Vorschriften beantragen

F├╝r die Einfuhr, Durchfuhr, und vereinzelt f├╝r die Ausfuhr und f├╝r innergemeinschaftliche Verbringungen von Tieren und tierischen Erzeugnissen nach ┬ž 1 Binnenmarkt-Tierseuchenschutzverordnung (BmTierSSchV) sowie von Waren, die Tr├Ąger von Ansteckungsstoffen sein k├Ânnen, ben├Âtigen Sie eine Genehmigung.

Dies gilt nicht f├╝r Tiere und Waren mit Ursprung in einem Drittland, die von einer Bescheinigung begleitet sind und f├╝r die keine Genehmigungspflicht besteht.

Eine Genehmigung darf nicht erteilt werden, wenn eine Verbreitung von Tierseuchen zu bef├╝rchten ist.

Erzeugnisse und mit Lebensmitteln verwechselbare Produkte, die nicht den in Deutschland geltenden Gesetzen entsprechen, au├čer

  • Lebensmittel, die ausschlie├člich f├╝r wissenschaftliche Zwecke, f├╝r Messen, Ausstellungen oder ├Ąhnliche Veranstaltungen bestimmt sind,
  • Lebensmittelmuster und -proben in geringen Mengen,

d├╝rfen nicht in das Inland verbracht werden. Deren Durchfuhr bedarf zollamtlicher ├ťberwachung.

Zust├Ąndige Stelle

Veterin├Ąr- und Lebensmittel├╝berwachungsamt

Am Westfriedhof 2
18059 Rostock, Hansestadt

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Ansprechpartner

Herr Steffen Zander
Leiter
Zimmer: 1.50

0381 381-86000381 381-8600
0381 381-8690
E-Mail senden

├ľffnungszeiten

Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Achtung:

Die andauernde Corona-Pandemie zwingt uns weiterhin zur Kontaktreduzierung. Die Ämter stehen für telefonische Auskünfte aber auch Videoschaltungen zur Verfügung.

Was gilt es zu beachten?

Erforderliche Unterlagen

Alle Antr├Ąge k├Ânnen formlos schriftlich, per Fax oder Email gestellt werden. Falls Bescheinigungen nach vorgegebenen Mustern beigef├╝gt werden m├╝ssen, kann der Amtstierarzt Auskunft dar├╝ber geben.

Kosten

Die Genehmigung ist kostenpflichtig. Die Geb├╝hren bestimmen sich nach der jeweiligen Kosten- oder Geb├╝hrenordnung.

Die Geb├╝hren betragen in Mecklenburg-Vorpommern gem├Ą├č Geb├╝hrenziffer 1.7.6 der Veterin├Ąrverwaltungskostenverordnung EUR 15,00 bis EUR 125,00.

Fristen

Bei der Antragstellung selber sind keine Fristen zu beachten. Bei der Abwicklung des Handels, z.B. eines Tiertransports mit Nutzvieh, k├Ânnen amtliche Benachrichtigungspflichten der Partnerveterin├Ąrbeh├Ârden in anderen EU-Mitgliedstaaten auftreten, ├╝ber die der Amtstierarzt Auskunft gibt.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Erste Anlaufstelle in den oben beschriebenen Handelsfragen ist immer der ├Ârtliche Amtstierarzt. Alle Einfuhren aus Drittl├Ąndern m├╝ssen bei Erstber├╝hrung mit einem EU-Staat ├╝ber eine veterin├Ąre Grenzkontrollstelle erfolgen.

Nach oben