Geburtenregister - Ausdruck

Ein beglaubigter Ausdruck aus dem Geburtenregister gibt alle Daten wieder, die das Standesamt im Zusammenhang mit der Geburt beurkundet hat. Sie erhalten die Urkunde einschlie├člich eventuell vorhandener Randbemerkungen entweder als

  • neuen Ausdruck aus dem elektronischen Register oder
  • Kopie oder wortgenaue Abschrift des Geburtseintrags aus dem Geburtenbuch.

Au├čer den Angaben zur Geburt (einschlie├člich Geburtszeit und zus├Ątzlichen Angaben zu den Eltern) enth├Ąlt der Ausdruck auch sp├Ątere ├änderungen, wie etwa Adoption oder Namens├Ąnderung. Die genaue Zeit (Stunde und Minute) Ihrer Geburt teilt Ihnen das Standesamt auf Wunsch auch mit, ohne dass ein beglaubigter Ausdruck aus dem Geburtenregister ausgestellt werden m├╝sste.

Was gilt es zu beachten?

Die pers├Ânlichen Daten der Personenstandsregister unterliegen dem Datenschutz. Beglaubigte Registerausdrucke k├Ânnen daher nur ausgestellt werden

  • f├╝r Personen, auf die sich der Eintrag bezieht 

sowie deren

  • Ehegatten,
  • Lebenspartner (im Sinne des LPartG),
  • Vorfahren und Abk├Âmmlinge (etwa die Kinder und Enkel),
  • Geschwister, wenn sie ein berechtigtes Interesse nachweisen.

Andere Personen, also auch n├Ąhere Verwandte wie Tanten und Onkel, erhalten eine Urkunde nur dann, wenn sie ein rechtliches Interesse glaubhaft machen k├Ânnen (Beispiele: Schreiben des Nachlassgerichts, gerichtliches Urteil oder vollstreckbarer Titel).
Antragstellende m├╝ssen mindestens 16 Jahre alt sein.

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis oder Pass (bei schriftlicher Bestellung: beglaubigte Kopie)
  • bei Beantragung / Abholung durch Vertreter: schriftliche Vollmacht der berechtigten Person, deren Ausweis
  • gegebenenfalls Nachweis des rechtlichen Interesses

Kosten

  • beglaubigter Ausdruck aus dem Geburtenregister (erstes Exemplar): 12,00 Euro
  • bei gleichzeitiger Beantragung weiterer Exemplare: je 6,00 Euro
  • Ausstellung f├╝r gesetzliche Rentenversicherung: geb├╝hrenfrei

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Pers├Ânliche Beantragung

  • Suchen Sie das Standesamt auf, das die Geburt beurkundet hat.
  • Zur Legitimation legen Sie Ihren Personalausweis oder Pass vor.
  • Die Geb├╝hr zahlen Sie in der Regel vorab bei der Beantragung im Standesamt.

Eine Person Ihres Vertrauens kann die Urkunde f├╝r Sie bestellen und abholen. Ihr Vertreter oder Ihre Vertreterin legt dazu neben einer schriftlichen Vollmacht den eigenen Personalausweis oder Reisepass vor.

Beantragung per Post oder Telefax

  • Richten Sie ein formloses Schreiben an das zust├Ąndige Standesamt mit der Bitte, Ihnen einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister auszufertigen. Je nach Angebot der Stadt oder Gemeinde finden Sie auch Antragsformulare im Internet.
  • Ihr Schreiben muss folgende Angaben enthalten:
  • Name, Vorname
  • Geburtsdatum und -ort
  • Name, Vorname der Eltern
  • wenn bekannt: Standesamt und Beurkundungsnummer
  • Legen Sie dem Schreiben eine beglaubigte Kopie Ihres Personalausweises oder Passes bei.
  • Mit Zusendung der Urkunde erhalten Sie einen Geb├╝hrenbescheid.

Ansprechpunkt

Standesamt des Geburtsortes

Nach oben