Fahreignungsregister - L├Âschung

Eintragungen ├╝ber Verkehrsverst├Â├če im Fahreignungsregister werden nach Ablauf feststehender Fristen zuz├╝glich einer ├ťberliegefrist von einem Jahr gel├Âscht. Die L├Âschung erfolgt von Amts wegen und braucht von Ihnen nicht beantragt zu werden.

Bei einem Punktestand bis zu 5 Punkten k├Ânnen Sie durch die freiwillige Teilnahme an einem Fahreignungsseminar einen Punkt abbauen.

Was gilt es zu beachten?

Fristen

Tilgungsfristen der eingetragenen Punkte:

  • 2 Jahre und sechs Monate
    • bei Entscheidungen wegen verkehrssicherheitsbeeintr├Ąchtigenden Ordnungswidrigkeiten (z. B. Handyversto├č).
  • 5 Jahre
    • bei Entscheidungen wegen besonders verkehrssicherheitsbeeintr├Ąchtigenden Ordnungswidrigkeiten (z. B. Alkoholdelikte)
    • bei Entscheidungen wegen Straftaten ohne Entziehung der Fahrerlaubnis oder ohne isolierte Sperrfrist f├╝r die Erteilung einer Fahrerlaubnis
  • 10 Jahre
    • bei Entscheidungen wegen Straftaten mit Entziehung der Fahrerlaubnis oder mit einer isolierten Sperrfrist f├╝r die Erteilung einer Fahrerlaubnis.

Die Tilgungsfrist beginnt bei allen Entscheidungen mit dem Rechtskraftdatum.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Abbau von Punkten:

Durch ein Fahreignungsseminar k├Ânnen Sie Punkte abbauen. Das Fahreignungsseminar besteht aus verkehrsp├Ądagogischen und -psychologischen Elementen. Bei einem Punktestand von 1 bis 5 Punkten k├Ânnen Sie freiwillig ein Fahreignungsseminar besuchen. So k├Ânnen Sie einmal innerhalb von 5 Jahren 1 Punkt abbauen.

Bei einem Punktestand von 6 bis 7 Punkten k├Ânnen Sie das Fahreignungsseminar ebenfalls freiwillig besuchen, allerdings ohne Punkteabzug.

Ansprechpunkt

N├Ąhere Informationen zum Abbau von Punkten erteilt Ihnen das jeweils zust├Ąndige Stra├čenverkehrsamt.

Nach oben