Förderung von teilstationären Pflegeeinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern Beantragung

Förderzweck
 

Das Land gewährt jeder teilstationären Pflegeeinrichtung in Mecklenburg-Vorpommern einen pauschalen Zuschuss zu den betriebsnotwendigen Aufwendungen gemäß § 82 Abs. 2 Nr. 1 und 3 des Elften Buches Sozialgesetzbuch, soweit und solange ein Versorgungsvertrag gemäß § 72 des Elften Buches Sozialgesetzbuch für die Einrichtung besteht.

Gegenstand der Förderung

Zuschuss zu den betriebsnotwendigen Aufwendungen gemäß § 82 Abs. 2 Nr. 1 und 3 des Elften Buches Sozialgesetzbuch

Fördermittelempfänger

teilstationäre Pflegeeinrichtungen

Art und Umfang, Höhe der Förderung

Die Höhe des Zuschusses beträgt für jeden Platz 2,70 Euro je Tag, jährlich jedoch höchstens 545 Euro. Der Zuschuss wird abhängig vom tatsächlichen Leistungsbezug nach § 41 des Elften Buches Sozialgesetzbuch gewährt.

Was gilt es zu beachten?

  • teilstationäre Pflegeeinrichtung
  • Versorgungsvertrag gemäß § 72 SGB XI
  • Belegungszahlen
  • betriebsnotwendige Ausgaben

Erforderliche Unterlagen

  • Antragsformular
  • Belegungszahlen
  • ggf. Abrechnung Vorjahr

Kosten

Keine

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Anträge sind schriftlich unter Verwendung eines bereitgestellten Antragsformulars an das Landesamt für Gesundheit und Soziales zu richten.

Anträge können für das laufende oder auch das vorangegangene Kalenderjahr gestellt werden.

Die Bewilligung erfolgt mittels Bescheid; Bewilligungsbehörde ist das Landesamt für Gesundheit und Soziales.

Ansprechpunkt

Landesamt für Gesundheit und Soziales

Nach oben