Förderung von frauenpolitischen Maßnahmen zur Verwirklichung der Gleichberechtigung von Frau und Mann in der Gesellschaft Beantragung

Für Maßnahmen, die der Gleichberechtigung von Frau und Mann in der Gesellschaft dienen, können Förderungen beantragt werden. Der Antrag auf Förderung ist beim Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V zu stellen. Gefördert werden können rechtsfähige, eingetragene Vereine und Verbände mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern sowie Gemeinden und Landkreise. Die Zuwendung kann bis zu 80% der für die Maßnahme anfallenden Kosten betragen. Zuwendungsfähig sind dabei Sachkosten, Honorare bzw. Personalkosten, Reisekosten, Mietkosten und Kinderbetreuungskosten. Ein Rechtsanspruch auf die Förderung besteht nicht. 

Was gilt es zu beachten?

Zu den Voraussetzungen für eine Förderung gehören:

  • Maßnahme hat frauen- und gleichstellungspolitische Zielsetzung
  • Zuwendungsempfänger ist ein rechtsfähiger, eingetragener Verein oder Verband mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern oder eine Gemeine bzw. ein Landkreis Mecklenburg-Vorpommerns
  • Eigenanteil des Trägers beträgt mindestens 20%

Erforderliche Unterlagen

  • Finanzierungsplan
  • Ob ggf. noch weitere Unterlagen erforderlich sind, können Sie dem Antragsformular entnehmen.

Kosten

keine

Fristen

  • rechtzeitige Beantragung der Zuwendung, mindestens acht Wochen vor Beginn der Maßnahme

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

  • Mit der beabsichtigten Maßnahme darf noch nicht begonnen worden sein.
  • Die Zuwendung wird nur auf Antrag gewährt.
  • Die Verwendung der Zuwendung ist durch einen Verwendungsnachweis zu belegen.

Bearbeitungsdauer

  • bei Vorliegen aller notwendigen Unterlagen in der Regel kurzfristige Bearbeitung

Ansprechpunkt

Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern

Nach oben