Erstellung eines Lageplans auf der Grundlage der amtlichen Liegenschaftskarte

Beim Lageplan handelt es sich um eine ma├čst├Ąbliche Darstellung des geplanten Bauvorhabens. Er wird auf der Grundlage der Nachweise des Liegenschaftskatasters durch ├Ârtliche Vermessung erstellt. Durch den Lageplan erh├Ąlt man bei einem Bauvorhaben Planungssicherheit und das Baugenehmigungsverfahren wird beschleunigt. Er enth├Ąlt die f├╝r die Beurteilung des Bauvorhabens im Genehmigungsverfahren notwendigen Angaben. In Mecklenburg-Vorpommern ist der Lageplan zum Bauantrag unter bestimmten Voraussetzungen vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Gefordert wird der Lageplan insbesondere in folgenden F├Ąllen:

  • Geb├Ąude sollen n├Ąher als 0,5 m an der Grundst├╝cksgrenze errichtet werden,
  • Geb├Ąude sollen so errichtet werden, dass eine ihrer Abstandsfl├Ąchen bis weniger als 0,5 m an die Grundst├╝cksgrenze heranreicht und
  • die Flurst├╝cksgrenzen noch nicht festgestellt wurden.

Zust├Ąndige Stelle

Sachgebiet Vermessung

Holbeinplatz 14
18069 Rostock, Hansestadt
+49 381 381-6231+49 381 381-6231
+49 381 381-6902
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

├ľffnungszeiten

Hinweis:

Nach Vereinbarung

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Antragstellung (am besten pers├Ânlich, ansonsten ├╝ber Formular per E-Mail oder Post), Zusammenstellen der Vermessungsunterlagen, Erstellung des Lageplans, Versand der Ergebnisse und des Geb├╝hrenbescheides

Nach oben