Erstattung von Beitragsaufwendungen Auszahlung

Die Bundesagentur f├╝r Arbeit ist Rehabilitationstr├Ągerin, soweit kein anderer Rehabilitationstr├Ąger zust├Ąndig ist. Sie ist auch Rehabilitationstr├Ągerin f├╝r Menschen mit Behinderungen, die von Jobcentern betreut werden. Allerdings ergibt sich hier die Besonderheit, dass f├╝r die Leistungen zur beruflichen Teilhabe geteilte Leistungsverantwortlichkeiten zwischen Agentur f├╝r Arbeit und Jobcentern bestehen.

Soweit die Bundesagentur f├╝r Arbeit nicht selbst dazu verpflichtet ist, m├╝ssen Sie als Ma├čnahmetr├Ąger f├╝r alle Teilnehmenden die Meldung zur Sozialversicherung vornehmen und w├Ąhrend der Ma├čnahme die Beitr├Ąge zur Sozialversicherung zahlen. Konkret geht es dabei um die Beitr├Ąge zur

  • Krankenversicherung,
  • Rentenversicherung, 
  • gegebenenfalls Arbeitslosenversicherung und
  • Pflegeversicherung.

Die Agentur f├╝r Arbeit oder das Jobcenter erstattet Ihnen die gezahlten Beitr├Ąge zur Sozialversicherung, je nach Leistungsverantwortung. 

Sie bekommen das Geld w├Ąhrend der gesamten Zeit, in der die Ma├čnahme l├Ąuft, monatlich nachtr├Ąglich ├╝berwiesen, sobald Sie einen Antrag gestellt haben.

Wie hoch die Erstattungsbeitr├Ąge sein k├Ânnen, h├Ąngt davon ab, um welche Ma├čnahme zur Teilhabe am Arbeitsleben es sich handelt und welche pers├Ânlichen Voraussetzungen erf├╝llt werden. Zur Orientierung k├Ânnen Sie die "Tabelle der Erstattungsbeitr├Ąge f├╝r Ma├čnahmen der beruflichen Rehabilitation" heranziehen, die die Bundesagentur f├╝r Arbeit mit dem Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV SV) abgestimmt hat.

Was gilt es zu beachten?

Damit Sie die Sozialversicherungsbeitr├Ąge erstattet bekommen k├Ânnen, m├╝ssen Sie 

  • rechtlich dazu verpflichtet sein, die Meldung zur Sozialversicherung vorzunehmen und die Sozialversicherungsbeitr├Ąge zu zahlen,
  • die Meldung zur Sozialversicherung vorgenommen haben und
  • die Beitr├Ąge entrichtet haben und
  • einen Antrag beim zust├Ąndigen Leistungstr├Ąger gestellt haben.

Dar├╝ber hinaus k├Ânnen die Sozialversicherungsbeitr├Ąge nur f├╝r Ma├čnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben bezahlt werden, die von der Agentur f├╝r Arbeit oder dem Jobcenter gef├Ârdert werden.

Erforderliche Unterlagen

Neben dem Antrag auf Erstattung der Beitragsaufwendungen sind keine weiteren Unterlagen einzureichen.

Kosten

Keine

Fristen

Keine

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Damit Ihnen die Sozialversicherungsbeitr├Ąge erstattet werden k├Ânnen, m├╝ssen Sie einen Antrag stellen.

  • Gehen Sie auf die Internetseite der Bundesagentur f├╝r Arbeit und laden Sie den ÔÇ×Antrag auf Erstattung der Beitragsaufwendungen f├╝r behinderte MenschenÔÇť herunter.
  • F├╝llen Sie den Antrag vollst├Ąndig aus Beachten Sie dabei die Werte der Tabelle der Erstattungsbeitr├Ąge. Reichen Sie den Antrag bei Ihrer zust├Ąndigen Agentur f├╝r Arbeit oder Ihrem zust├Ąndigen Jobcenter ein.
  • Ihre Agentur f├╝r Arbeit beziehungsweise Ihr Jobcenter pr├╝fen Ihren Antrag. 
  • Sind alle Voraussetzungen erf├╝llt, bekommen Sie die Sozialversicherungsbeitr├Ąge erstattet.

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitung dauert in der Regel 3 Wochen.

Nach oben