Errichtung eines Gartenbrunnens - Anzeige

Wenn Sie einen Gartenbrunnen errichten m√∂chten, m√ľssen Sie dies bei der Unteren Wasserbeh√∂rde anzeigen. Es ergeht nach Pr√ľfung der Zul√§ssigkeit ein wasserrechtlicher Bescheid.

Die Entnahme von Grundwasser stellt im rechtlichen Sinne eine ‚ÄěBenutzung‚Äú dar und ist grunds√§tzlich erlaubnispflichtig.

Ausnahmen bestehen jedoch f√ľr die Entnahme von Grundwasser f√ľr einen einzelnen Haushalt, den privaten Garten, einen landwirtschaftlichen Hofbetrieb, f√ľr das Tr√§nken von Vieh oder f√ľr vor√ľbergehende Entnahmen von geringer Menge. Dabei muss allerdings sichergestellt sein, dass von der Entnahme keine nachteilige Auswirkung zu erwarten ist. Inwieweit dies bei dem geplanten Vorhaben der Fall sein kann, sollte vor Beginn der Entnahme mit der zust√§ndigen Stelle abgestimmt werden.

Eine erlaubnisfreie Benutzung ist der unteren Wasserbeh√∂rde unter Angabe des genauen Grundst√ľcks innerhalb eines Monats vor Beginn anzuzeigen.
 
F√ľr andere Zwecke oder f√ľr gr√∂√üere Entnahmemengen ist eine Erlaubnis bzw. Bewilligung erforderlich.

Brunnenbohrungen sind grundsätzlich anzeigepflichtig. Soweit dabei Stoffe in das Grundwasser eingebracht werden, kann eine Erlaubnispflicht entstehen.
 
Es k√∂nnen auch naturschutzrechtliche und forstrechtliche Genehmigungen notwendig sein. Alle mit mechanischer Kraft angetriebenen Bohrungen m√ľssen nach dem Lagerst√§ttengesetz 2 Wochen vor Beginn der Arbeiten angezeigt werden. Bohrungen, die mehr als 100 m in den Boden eindringen sollen, sind nach Bundesberggesetz 2 Wochen vor Beginn der Arbeiten bei der zust√§ndigen Beh√∂rde anzuzeigen.

 

Zuständige Stelle

Abteilung Wasser und Boden - Untere Wasserbehörde

Holbeinplatz 14
18069 Rostock, Hanse- und Universitätsstadt

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

Ansprechpartner

Frau Silva Schölens-Burmeister
Sachbearbeiterin
Zimmer: E10

+49 381 381-7318+49 381 381-7318
E-Mail senden

√Ėffnungszeiten

Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Achtung:

Die andauernde Corona-Pandemie zwingt uns weiterhin zur Kontaktreduzierung. Die √Ąmter stehen f√ľr telefonische Ausk√ľnfte aber auch Videoschaltungen zur Verf√ľgung.

Was gilt es zu beachten?

Rechtsgrundlage(n)

Gesetz zur Ordnung des Wasserhaushaltes http://www.gesetze-im-internet.de/whg_2009/

Wassergesetz des Landes Mecklenburg-Vorpommern (LWaG) http://www.landesrecht-mv.de/jportal/portal/page/bsmvprod.psml?showdoccase=1&doc.id=jlr-WasGMVrahmen&doc.part=X&doc.origin=bs&st=lr

Kostenverordnung f√ľr Amtshandlungen der Wasserwirtschaftsverwaltung (Wasserwirtschaftskostenverordnung - WaKostVO M-V)  http://www.landesrecht-mv.de/jportal/portal/page/bsmvprod.psml?showdoccase=1&doc.id=jlr-WasWiKostVMV2010rahmen&doc.part=X&doc.origin=bs&st=lr    

Kosten(Geb√ľhren, Auslagen, etc.)

20,00 EUR

Nach oben