Vorzeitige Aufnahme in die Grundschule / Einschulung beantragen

Die Schulpflicht beginnt f√ľr Kinder, die sp√§testens am 30. Juni eines Jahres sechs Jahre alt werden, mit dem 1. August desselben Jahres.

Auf Antrag der Erziehungsberechtigten kann eine vorzeitige Einschulung f√ľr die Kinder erfolgen, die sp√§testens am 30. Juni des darauf folgenden Jahres sechs Jahre alt werden.

Ein formloser Antrag ist bei der √∂rtlich zust√§ndigen Grundschule zu stellen. Die Schulleiterin/der Schulleiter pr√ľft unter Einbeziehung der Ergebnisse der schul√§rztlichen Untersuchung, ob das Kind f√ľr den Schulbesuch k√∂rperlich, geistig und verhaltensm√§√üig hinreichend entwickelt ist.

Über den Antrag entscheidet die Schulleiterin/der Schulleiter der örtlich zuständigen Grundschule.

Zuständige Stelle

Sachgebiet Schulorganisation

Schillingallee 71
18057 Rostock, Hanse- und Universitätsstadt
+49 381 381-4033+49 381 381-4033
+49 381 381-4050
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

√Ėffnungszeiten

Achtung: 

Die andauernde Corona-Pandemie zwingt uns weiterhin zur Kontaktreduzierung - Terminabsprachen unter Tel.: 0381 381-4031 sind möglich.

Was gilt es zu beachten?

Hinreichende körperliche, geistige und verhaltensmäßige Entwicklung des Kindes

Kosten(Geb√ľhren, Auslagen, etc.)

Keine

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Antrag durch die Erziehungsberechtigten - Pr√ľfung durch die Schulleiterin/den Schulleiter der √∂rtlich zust√§ndigen Grundschule - Entscheidung durch die Schulleiterin/den Schulleiter der √∂rtlich zust√§ndigen Grundschule

Bearbeitungsdauer

Abhängig vom Einzelfall

Ansprechpunkt

√Ėrtlich zust√§ndige Grundschule

Nach oben