Erlaubnis zur Arbeit als Versicherungsvermittler beantragen

Versicherungsvermittler sind Sie, wenn Sie als:

  • Versicherungsvertreter oder
  • Versicherungsmakler t├Ątig sind.

Daf├╝r brauchen Sie eine Erlaubnis Ihrer ├Ârtlich zust├Ąndigen IHK. Neben der Einholung der Erlaubnis m├╝ssen Sie sich auch ins Versicherungsvermittlerregister eintragen lassen. Mit dem Antrag auf Erlaubnis k├Ânnen Sie gleichzeitig einen Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister stellen.

Als Versicherungsvertreter:

  • vermitteln Sie f├╝r einen oder mehrere Versicherer gewerbsm├Ą├čig Versicherungsvertr├Ąge und
  • als dessen Sachverwalter, stehen Sie auf Grundlage eines Vertretervertrages auf der Seite des Versicherungsunternehmens.

Als Versicherungsmakler:

  • vermitteln Sie selbstst├Ąndig Versicherungsvertr├Ąge im Auftrag der Kunden und
  • stehen als dessen Interessenwahrer auf der Seite des Kunden.

Besonderheiten f├╝r ausl├Ąndische Staatsangeh├Ârige:

Wenn Sie als ausl├Ąndischer Staatsangeh├Âriger in einem anderen Mitgliedstaat der Europ├Ąischen Union (EU) eine Niederlassung haben, m├╝ssen Sie sich in diesem Land registrieren lassen. Sie ben├Âtigen in Deutschland weder eine Erlaubnis noch k├Ânnen Sie sich in das deutsche Versicherungsvermittlerregister eintragen lassen.

F├╝r ausl├Ąndische Staatsangeh├Ârige aus Nicht-EU-Staaten gelten dieselben Bestimmungen wie f├╝r deutsche Staatsangeh├Ârige. Diese gelten auch f├╝r EU-Staatsangeh├Ârige, die ausschlie├člich in Deutschland ein entsprechendes Gewerbe anmelden.

Zust├Ąndige Stelle

Industrie- und Handelskammer zu Rostock

Ernst-Barlach-Stra├če 1-3
18055 Rostock, Hansestadt

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Was gilt es zu beachten?

  • Sie besitzen die f├╝r den Gewerbebetrieb notwendige Zuverl├Ąssigkeit. Als zuverl├Ąssig gelten Sie nicht, wenn Sie in den letzten 5 Jahren wegen einer der folgenden Verst├Â├če rechtskr├Ąftig verurteilt wurden:
    • Verbrechen
    • Diebstahl
    • Unterschlagung
    • Erpressung
    • Betrug
    • Untreue
    • Geldw├Ąsche
    • Urkundenf├Ąlschung
    • Hehlerei
    • Wucher
    • Insolvenzstraftaten
  • Sie leben in geordneten Verm├Âgensverh├Ąltnissen. Diese Voraussetzung erf├╝llen Sie nicht, wenn:
    • ├╝ber Ihr Verm├Âgen das Insolvenzverfahren er├Âffnet oder
    • mangels Masse abgewiesen wurde oder
    • Sie im Schuldnerverzeichnis eingetragen sind.
  • Sie besitzen die erforderliche Sachkunde. Nachweis der erforderlichen Sachkunde ist m├Âglich durch:
    • eine Sachkundepr├╝fung vor der IHK oder
    • durch gleichgestellte Ausbildungsabschl├╝sse und m├Âglicherweise entsprechende Berufserfahrung.
  • Sie haben eine Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen. Derzeit gilt eine Mindestdecksumme von:
    • EUR 1.276.000 f├╝r jeden Versicherungsfall und
    • EUR 1.919.000 f├╝r alle Versicherungsf├Ąlle eines Jahres insgesamt.
       

Erforderliche Unterlagen

  • Kopie Ihres g├╝ltigen Personalausweises oder Reisepasses
  • f├╝r den Nachweis zur unternehmerischen Rechtsform:
    • bei Unternehmenssitz in Deutschland:
      • Auszug aus dem Handelsregister oder dem Partnerschaftsregister, bei in einem Register eingetragenen Unternehmen, ansonsten
      • eine Ausfertigung des Gesellschaftsvertrages
    • bei Unternehmenssitz im Ausland: Dokumente aus dem Sitzland, die die Rechtsform nachweisen
  • f├╝r den Nachweis der pers├Ânlichen Zuverl├Ąssigkeit:
    • bei Wohnsitz in Deutschland:
      • F├╝hrungszeugnis (Belegart O) und
      • Auszug aus dem Gewerbezentralregister
    • bei Wohnsitz im Ausland: Entsprechende Dokumente aus Ihrem Heimatland, die Ihre pers├Ânliche Zuverl├Ąssigkeit nachweisen
  • f├╝r den Nachweis ├╝ber geordnete Verm├Âgensverh├Ąltnisse:
    • bei Wohnsitz in Deutschland:
      • Auszug aus dem Schuldnerverzeichnis
      • Bescheinigung des Insolvenzgerichts
      • Bescheinigung des Finanzamtes in Steuersachen
    • bei Wohnsitz im Ausland: Entsprechende Dokumente aus Ihrem Heimatland, die Ihre geordneten Verm├Âgensverh├Ąltnisse nachweisen
  • Sachkundenachweis der IHK ├╝ber vorhandene notwendige Kenntnisse und rechtliche Vorschriften des Versicherungsgewerbes
  • Nachweis eines Versicherungsunternehmens ├╝ber das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung f├╝r das Versicherungsgewerbe

Bei juristischen Personen m├╝ssen Sie das Antragsformular lediglich f├╝r die juristische Person selbst ausf├╝llen. Alle personenbezogenen Unterlagen m├╝ssen Sie f├╝r alle zur Gesch├Ąftsf├╝hrung berechtigten Personen einreichen. F├╝r die juristische Person ben├Âtigen Sie au├čerdem einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister.

Personengesellschaften sind als solche nicht erlaubnisf├Ąhig. Daher ben├Âtigt jeder gesch├Ąftsf├╝hrende Gesellschafter die Erlaubnis. F├╝r jede dieser Personen m├╝ssen Sie ein ausgef├╝lltes Antragsformular und s├Ąmtliche pers├Ânliche Unterlagen einreichen. 

Achtung: Zur ├ťberpr├╝fung der pers├Ânlichen Zuverl├Ąssigkeit kann Ihre IHK weitere Dokumente anfordern. Manche der vorgelegten Dokumente d├╝rfen zum Zeitpunkt der Entscheidung (nicht nur bei der Einreichung) eine Verfallsfrist nicht ├╝berschreiten. Erkundigen Sie sich diesbez├╝glich bei Ihrer IHK.
 

1. Ausgef├╝lltes und unterschriebenes Antragsformular

2. Auskunft aus dem Bundeszentralregister zur Vorlage bei einer Beh├Ârde (Belegart 0)

Das F├╝hrungszeugnis (Belegart 0) k├Ânnen Sie bei Ihrer Wohnortgemeinde unter Angabe des Aktenzeichens ÔÇ×RE/VVRÔÇť beantragen.

3. Auskunft aus dem Gewerbezentralregister zur Vorlage bei einer Beh├Ârde (Belegart 9)

Diesen Auszug k├Ânnen Sie ebenfalls bei Ihrer Wohnortgemeinde unter Angabe des Aktenzeichens ÔÇ×RE/VVRÔÇť beantragen.  

4. Bescheinigung in Steuersachen des Finanzamtes

Bitte von allen Finanz├Ąmtern, in deren Bezirk Sie innerhalb der letzten f├╝nf Jahre einen Wohnsitz oder eine gewerbliche Niederlassung hatten.

Ausnahme: Inhaber einer Erlaubnis nach ┬ž 34c Gewerbeordnung

Soweit bereits eine Erlaubnis nach ┬ž 34 c Gewerbeordnung besteht, die nicht ├Ąlter als drei Monate ist, brauchen die Nachweise nach Nr. 2-4 (F├╝hrungszeugnis, Auszug aus dem Gewerbezentralregister, Bescheinigung des Finanzamtes) nicht eingereicht werden, wenn eine Kopie der Erlaubnisurkunde dem Antrag beigef├╝gt und kein Widerrufs-, R├╝cknahme- oder Strafverfahren anh├Ąngig ist.

Ausnahme f├╝r zugelassene Kreditinstitute

Bei nach Kreditwesengesetz (KWG) zugelassenen Kreditinstituten werden weder die pers├Ânliche Zuverl├Ąssigkeit des Vorstandes bzw. der Gesch├Ąftsf├╝hrung noch die geordneten Verm├Âgensverh├Ąltnissen des Kreditinstituts gepr├╝ft, da dies bereits ├╝ber die Bundesanstalt f├╝r Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erfolgt.

5. Nachweis ├╝ber eine Berufshaftpflichtversicherung oder gleichwertige Garantie

Von dem Versicherungsunternehmen, bei welchem Sie die Berufshaftpflichtversicherung bzw. gleichwertige Garantie abgeschlossen haben, erhalten Sie einen entsprechenden Nachweis zur Vorlage bei der IHK. Er darf bei Antragstellung nicht ├Ąlter als drei Monate sein.

6. Nachweis ├╝ber die erforderliche Sachkunde

- erfolgreich abgelegte Sachkundepr├╝fung

- eine gleichgestellte Berufsqualifikation gem├Ą├č VersVermV

- Befreiung von der Sachkundepr├╝fung gem├Ą├č VersVermV

- abgelegter Abschluss als Versicherungsfachmann/-frau (BWV) gem├Ą├č oder

- Delegation des Sachkundenachweises auf vertretungsberechtigte Aufsichtspersonen gem├Ą├č ┬ž 34 d Gewerbeordnung

7. Registerauszug bei Registereintragungen

Es ist ein aktueller Auszug aus dem Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister vorzulegen.

8. Auszug aus dem Schuldnerverzeichnis des Vollstreckungsgerichts (┬ž 882b ZPO)

Diesen Auszug erhalten Sie online unter www.vollstreckungsportal.de/  

9. Auskunft des Insolvenzgerichtes, ob Verfahren er├Âffnet wurde

10. Personalausweis oder Nationalpass

Ausl├Ąndische Staatsangeh├Ârige ben├Âtigen zudem eine Aufenthaltserlaubnis, die zur Aus├╝bung einer selbstst├Ąndigen T├Ątigkeit berechtigt, sofern sie nicht EU-Angeh├Ârige sind.

Kosten

  • Die Geb├╝hren f├╝r die Erlaubnisverfahren f├╝r Versicherungsvermittler und die Registrierung im Versicherungsvermittlerregister sind je nach IHK unterschiedlich.

Hinweis: Auch bei der Anforderung von Unterlagen, die Sie w├Ąhrend des Verfahrens vorlegen m├╝ssen, k├Ânnen Kosten entstehen.

Fristen

  • Entscheidung ├╝ber den Antrag: innerhalb von 3 Monaten

Hinweis: Sie d├╝rfen die T├Ątigkeit erst aufnehmen, wenn die Erlaubnis erteilt wurde.
 

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Die Erlaubnis zur T├Ątigkeit als Versicherungsvermittler k├Ânnen Sie schriftlich beantragen:

  • Laden Sie auf der Internetseite Ihrer ├Ârtlich zust├Ąndigen IHK das Antragsformular herunter. F├╝llen Sie dieses vollst├Ąndig aus.
  • Senden Sie es anschlie├čend mit den erforderlichen Unterlagen an Ihre zust├Ąndige IHK.
  • Sobald Sie alle Angaben gemacht haben und die Unterlagen vollst├Ąndig vorliegen, entscheidet die IHK ├╝ber Ihren Antrag.
  • Nach positiver Pr├╝fung erhalten Sie die Erlaubnis und werden gegebenenfalls in das Versicherungsvermittlerregister eingetragen.
  • Die erteilte Erlaubnis gilt unbefristet. Sie endet erst, wenn Sie darauf verzichten. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die IHK die Erlaubnis widerrufen oder zur├╝cknehmen und Sie aus dem Vermittlerregister l├Âschen lassen.

Hinweis: In der Regel bietet Ihre ├Ârtlich zust├Ąndige IHK auch ein Onlineverfahren an.
 

Bearbeitungsdauer

Je nach IHK unterschiedlich.

Ansprechpunkt

Ihre ├Ârtlich zust├Ąndige IHK

Nach oben