Erlaubnis zum Verbringen von Waffen und Munition in den Geltungsbereich des Waffengesetzes Erteilung

Wenn Sie Schusswaffen oder Munition ├╝ber die Grenze zum dortigen Verbleib oder mit dem Ziel des Besitzwechsels in den, durch den oder aus dem Geltungsbereich des Waffengesetzes zu einer anderen Person oder zu sich selbst transportieren lassen oder selbst transportieren wollen, ben├Âtigen Sie eine Erlaubnis.

Was gilt es zu beachten?

  • Der Empf├Ąnger ist zum Erwerb oder Besitz dieser Waffen oder Munition berechtigt.
  • Der sichere Transport durch einen zum Erwerb oder Besitz dieser Waffen oder Munition Berechtigten ist gew├Ąhrleistet.
  • Sollen Schusswaffen oder Munition aus einem anderen Mitgliedstaat der Europ├Ąischen Union nach Deutschland verbracht werden, wird die Erlaubnis als Zustimmung zu der Erlaubnis des anderen Mitgliedstaates f├╝r das betreffende Verbringen erteilt.
  • Ist der Bestimmungsort ein anderer Mitgliedstaat der Europ├Ąischen Union, so ist zus├Ątzlich dessen Zustimmung notwendig.

Erforderliche Unterlagen

  • Angaben zum Versender- oder Empf├Ąngermitgliedstaat,
  • Angaben ├╝ber die Person des ├ťberlassers und des Erwerbers oder des Verbringers,
  • Angaben ├╝ber die Waffen oder ├╝ber die Munition,
  • Angaben zur Lieferanschrift,
  • Angaben ├╝ber die Art und Weise der Verbringung.

Ob weitere Unterlagen mitzubringen sind, ist vorher mit der zust├Ąndigen Stelle zu kl├Ąren.

Bitte beachten Sie, dass die Waffenbeh├Ârde die entsprechende Verbringungserlaubnis nur erteilen kann, wenn die zust├Ąndige Beh├Ârde des Empf├Ąngerstaates vorher zugestimmt hat, also von dieser eine Einfuhrerlaubnis erteilt wurde.

Kosten

Es fallen Geb├╝hren in H├Âhe von 20,00 bis 120,00 Euro gem├Ą├č Kostenverordnung Innenministerium an.

Fristen

Eine besondere Antragsfrist ist nicht zu beachten.

Weitere Informationen

Bearbeitungsdauer

6 Wochen

Nach oben