Erlaubnis zum F├╝hren eines Luftfahrzeuges - Erteilung

Die Teilnahme am Luftverkehr bedarf einer Erlaubnis (Lizenz). Zu unterscheiden sind Berechtigungen zum F├╝hren von Motorflugzeugen, Hubschraubern, Motorseglern, Segelflugzeugen, Freiballonen oder Luftsportger├Ąten.

Der Erwerb einer fliegerischen Lizenz erfordert eine theoretische und praktische Ausbildung. Die Ausbildung kann nur bei einer zugelassenen Ausbildungsorganisation (ATO) oder einer genehmigten Flugschule durchgef├╝hrt werden. Die zust├Ąndige Landesluftfahrtbeh├Ârde erteilt nach bestandener theoretischer und praktischer Pr├╝fung die Lizenz.

Die Luftfahrerpr├╝fungen bestehen aus einem theoretischen und einem praktischen Pr├╝fungsteil:

  • Theoretische Pr├╝fung:
    Die theoretische Pr├╝fung umfasst u. a. die F├Ącher Luftrecht, Navigation, Meteorologie, allgemeine Luftfahrzeugkunde, Grundlagen des Fliegens, menschliches Leistungsverm├Âgen, Flugleistung und Flugplanung und betriebliche Verfahren.
  • Praktische Pr├╝fung:
    Die praktische Pr├╝fung kann erst nach bestandener theoretischer Pr├╝fung abgelegt werden. Die Flugschule hat die Pr├╝fungsreife des Anw├Ąrters zu best├Ątigen und ihn zur Pr├╝fung anzumelden. In der praktischen Flugpr├╝fung muss der Bewerber bei einem Flug unter Begleitung eines Pr├╝fers nachweisen, dass er die theoretischen und praktischen Kenntnisse und F├Ąhigkeiten zur sicheren F├╝hrung des Luftfahrzeuges erworben hat und diese unter normalen und besonderen Bedingungen richtig anwenden kann. Die praktische Pr├╝fung muss innerhalb von 2 Jahren nach bestandener Theoriepr├╝fung erfolgreich abgelegt sein.

Die konkreten Anforderungen richten sich nach der jeweiligen zu erwerbenden Lizenz.

Zust├Ąndige Stelle

Referat VIII 230

Schlo├čstra├če 6-8
19053 Schwerin, Landeshauptstadt

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Ansprechpartner

Torsten Butzin
Leiter/-in

E-Mail senden

Was gilt es zu beachten?

Die Voraussetzungen f├╝r den Erwerb gliedern sich in 2 Teile:

  • Pers├Ânliche Voraussetzungen:
    • durch einen flugmedizinischen Sachverst├Ąndigen festgestellte k├Ârperliche und geistige Tauglichkeit
    • charakterliche Zuverl├Ąssigkeit
    • Mindestalter (abh├Ąngig von der jeweiligen Art der Lizenz)
  • Fachliche Voraussetzungen:
    • Ausbildung in Theorie und Praxis mit vorgegebener Mindestanzahl an Starts und Landungen
    • erfolgreich bestandene theoretische und praktische Pr├╝fung
    • Erwerb eines Sprechfunkzeugnisses
    • Nachweis von Kenntnissen der im Sprechfunkverkehr verwendeten Sprache (in der Regel Englisch oder Deutsch)

Hinweis:
Die Voraussetzungen im Einzelnen k├Ânnen bei den Luftfahrerschulen oder bei den Landesluftfahrtbeh├Ârden erfragt werden.

Erforderliche Unterlagen

  • Anmeldung zur Ausbildung durch die Luftfahrerschule
  • Anmeldung zur Teilnahme an Pr├╝fungen durch die Luftfahrerschule
  • Personalausweis (Kopie)
  • Tauglichkeitszeugnis eines flugmedizinischen Sachverst├Ąndigen
  • Antrag auf Durchf├╝hrung einer Zuverl├Ąssigkeits├╝berpr├╝fung nach ┬ž 7 Luftsicherheitsgesetz
  • F├╝hrungszeugnis (Belegart O oder P)
  • Erkl├Ąrung ├╝ber laufende Ermittlungs- und Strafverfahren
  • Auszug aus dem Fahreignungsregister (vorher: Verkehrszentralregister)
  • Nachweis ├╝ber Sofortma├čnahmen am Unfallort oder Erste-Hilfe-Ausbildung

Kosten

Die Kosten richten sich danach, bei welcher Organisation Sie Ihren Luftfahrerschein beginnen und f├╝r welche Flugger├Ąte Sie diese erwerben wollen.

Weitere Informationen

Bearbeitungsdauer

In der Regel 14 Tage bei Vorlage aller notwendigen Unterlagen

Nach oben