Erlaubnis f├╝r Versicherungsvermittler Befreiung

Grunds├Ątzlich brauchen Sie als selbstst├Ąndiger Versicherungsvermittler eine Erlaubnis. Daf├╝r ist Ihre ├Ârtliche Industrie- und Handelskammer (IHK) zust├Ąndig. Als sogenannter produktakzessorischer Versicherungsvermittler k├Ânnen Sie sich allerdings von der Erlaubnispflicht befreien lassen. Hierf├╝r m├╝ssen Sie bei Ihrer ├Ârtlichen IHK einen Antrag stellen.

Produktakzessorische Versicherungsvermittler sind Sie, wenn Sie neben Ihrer Hauptt├Ątigkeit produkterg├Ąnzende Versicherungen vermitteln. Das bedeutet, dass das Risiko, f├╝r welches Sie eine Versicherung vermitteln, sich direkt aus der Ware oder Dienstleistung ergeben muss.

Beispiel f├╝r solche produkterg├Ąnzenden Versicherungsvermittlungen:

  • Die Vermittlung einer Kfz-Versicherung im Zusammenhang mit einem Autokauf.
  • Die Vermittlung einer Lebensversicherung als Sicherheit bei Abschluss eines Darlehensvertrages.
  • Die Vermittlung einer Transportversicherung im Zusammenhang mit Lieferleistungen.

Au├čerdem m├╝ssen Sie sich ins Versicherungsvermittlerregister eintragen lassen. Mit dem Antrag auf Erlaubnisbefreiung k├Ânnen Sie gleichzeitig einen Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister stellen.

Besonderheiten f├╝r ausl├Ąndische Staatsangeh├Ârige:

Wenn Sie als ausl├Ąndischer Staatsangeh├Âriger in einem anderen Mitgliedstaat der Europ├Ąischen Union (EU) eine Niederlassung haben, m├╝ssen Sie sich in diesem Land registrieren lassen. Sie ben├Âtigen in Deutschland keine Erlaubnisbefreiung noch k├Ânnen Sie sich in das deutsche Versicherungsvermittlerregister eintragen lassen.

F├╝r ausl├Ąndische Staatsangeh├Ârige aus Nicht-EU-Staaten gelten dieselben Bestimmungen wie f├╝r deutsche Staatsangeh├Ârige. Diese gelten auch f├╝r EU-Staatsangeh├Ârige, die ausschlie├člich in Deutschland ein entsprechendes Gewerbe anmelden.
 

Zust├Ąndige Stelle

Industrie- und Handelskammer zu Rostock

Ernst-Barlach-Stra├če 1-3
18055 Rostock, Hansestadt

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Was gilt es zu beachten?

  • Sie vermitteln die Versicherungen nur als Erg├Ąnzung zu anderen Produkten oder Dienstleistungen (Akzessoriet├Ąt)
    • Beispiel: Ein Autoh├Ąndler vermittelt beim Verkauf von Autos auch Kfz-Versicherungen
  • Sie ├╝ben Ihre T├Ątigkeit aus:
    • im Auftrag eines oder mehrerer Versicherungsvermittler mit Erlaubnis oder
    • im Auftrag eines oder mehrerer Versicherungsunternehmen
  • Ihr Auftraggeber gibt eine Erkl├Ąrung ab ├╝ber:
    • Ihre pers├Ânliche Zuverl├Ąssigkeit,
    • Ihre Qualifikation und
    • Ihre geordneten Verm├Âgensverh├Ąltnisse
  • Sie haben eine Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen. Derzeit gilt eine Mindestdecksumme von:
    • EUR 1.276.000 f├╝r jeden Versicherungsfall und
    • EUR 1.919.000 f├╝r alle Versicherungsf├Ąlle eines Jahres insgesamt

Erforderliche Unterlagen

  • Kopie Ihres g├╝ltigen Personalausweises oder Reisepasses
  • f├╝r den Nachweis zur unternehmerischen Rechtsform:
    • bei Unternehmenssitz in Deutschland:
      • Auszug aus dem Handelsregister oder dem Partnerschaftsregister, bei in einem Register eingetragenen Unternehmen, ansonsten
      • eine Ausfertigung des Gesellschaftsvertrags
    • bei Unternehmenssitz im Ausland: ├ëntsprechende Dokumente aus dem Sitzland, die die Rechtsform nachweisen
  • Erkl├Ąrung des Auftraggebers, also des Versicherungsunternehmens oder des Obervermittlers, ├╝ber Ihre pers├Ânliche Zuverl├Ąssigkeit, Ihre Qualifikation und ├╝ber Ihre geordneten Verm├Âgensverh├Ąltnisse

Bei juristischen Personen m├╝ssen Sie das Antragsformular lediglich f├╝r die juristische Person selbst ausf├╝llen. Alle personenbezogenen Unterlagen m├╝ssen Sie f├╝r alle zur Gesch├Ąftsf├╝hrung berechtigten Personen einreichen. F├╝r die juristische Person ben├Âtigen Sie au├čerdem einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister.

Personengesellschaften sind als solche nicht erlaubnisf├Ąhig. Daher ben├Âtigt jeder gesch├Ąftsf├╝hrende Gesellschafter die Erlaubnis. F├╝r jede dieser Personen m├╝ssen Sie ein ausgef├╝lltes Antragsformular und s├Ąmtliche pers├Ânliche Unterlagen einreichen. 

Achtung: Zur ├ťberpr├╝fung der pers├Ânlichen Zuverl├Ąssigkeit kann Ihre IHK weitere Dokumente anfordern. Manche der vorgelegten Dokumente d├╝rfen zum Zeitpunkt der Entscheidung (nicht nur bei der Einreichung) eine Verfallsfrist nicht ├╝berschreiten. Erkundigen Sie sich diesbez├╝glich bei Ihrer IHK.
 

Kosten

  • Die Geb├╝hren f├╝r die Erlaubnisbefreiung f├╝r produktakzessorische Versicherungsvermittler und f├╝r die Registrierung im Versicherungsvermittlerregister sind je nach IHK unterschiedlich.

Fristen

keine

Hinweis: Sie d├╝rfen mit der T├Ątigkeit erst beginnen, wenn Sie die Befreiung erhalten haben.

Weitere Informationen

Weiterf├╝hrende Informationen

keine

Verfahrensablauf

Die Erlaubnisbefreiung k├Ânnen Sie schriftlich beantragen:

  • Laden Sie auf der Internetseite Ihrer ├Ârtlich zust├Ąndigen IHK das Antragsformular herunter. F├╝llen Sie dieses vollst├Ąndig aus.
  • Senden Sie es anschlie├čend mit den erforderlichen Unterlagen an Ihre zust├Ąndige IHK.
  • Sobald Sie alle Angaben gemacht haben und die Unterlagen vollst├Ąndig vorliegen, entscheidet die IHK ├╝ber Ihren Antrag.
  • Nach positiver Pr├╝fung erhalten Sie die Erlaubnisbefreiung und werden gegebenenfalls in das Versicherungsvermittlerregister eingetragen.
  • Die erteilte Erlaubnisbefreiung gilt unbefristet. Sie endet erst, wenn Sie darauf verzichten. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die IHK die Erlaubnisbefreiung widerrufen oder zur├╝cknehmen und Sie aus dem Vermittlerregister l├Âschen lassen.

Hinweis: In der Regel bietet Ihre ├Ârtlich zust├Ąndige IHK auch ein Onlineverfahren an.

Bearbeitungsdauer

Je nach IHK unterschiedlich.

Ansprechpunkt

Ihre ├Ârtlich zust├Ąndige IHK

Nach oben