Energieeffizient Bauen und Sanieren ÔÇô Brennstoffzelle (433) - Zuschuss Bewilligung

Das Bundesministerium f├╝r Wirtschaft und Energie (BMWi) f├Ârdert Ma├čnahmen zur Erh├Âhung der Energieeffizienz in Unternehmen.
Sie k├Ânnen eine F├Ârderung als Zuschuss von bis zu EUR 28.200 bekommen, wenn Sie Brennstoffzellenheizsysteme in Ihr neues oder bestehendes Geb├Ąude einbauen. Die Brennstoffzellenheizsysteme m├╝ssen folgende technische Anforderungen erf├╝llen:
 

  • Leistungsaufnahme mindestens P = 0,25 Kilowatt elektrisch (kWe)
    und
  • Leistungsaufnahme maximal P = 5,0 Kilowatt elektrisch (kWe).


Keine F├Ârderung bekommen Sie:

  • bei Treuhandkonstruktionen (Ausnahme Wohnungseigent├╝mergemeinschaften),
  • bei sogenannten In-Sich-Gesch├Ąften, wie zum Beispiel der Erwerb aus dem Eigentum des Lebenspartners oder Verm├Âgens├╝bertragungen zwischen Unternehmen,
  • wenn Sie schon mit der Ma├čnahme begonnen haben, bevor Sie den Antrag gestellt haben.
     

Die H├Âhe des Zuschusses h├Ąngt von der Leistung Ihrer Brennstoffzelle ab. Der Zuschuss setzt sich zusammen aus:

  • dem Festbetrag (Grundf├Ârderung) von EUR 5.700
    und
  • dem leistungsabh├Ąngigen Betrag (Zusatzf├Ârderung) von EUR 450 Euro je angefangene 100 Watt elektrische Leistung.
     

Sie k├Ânnen maximal 40 Prozent der f├Ârderf├Ąhigen Kosten als Zuschuss bekommen.

F├Ârderf├Ąhige Kosten sind:

  • alle Kosten f├╝r den Einbau des Brennstoffzellenheizsystems,
  • die Kosten f├╝r den Vollwartungsvertrag in den ersten zehn Jahre,
  • die Kosten f├╝r die Leistungen eines Experten f├╝r Energieeffizienz.


Sie bekommen den Zuschuss erst, wenn Sie Ihre Ma├čnahme beendet haben. Dazu m├╝ssen Sie nachweisen:

  • dass Sie das Brennstoffzellenheizsystem eingebaut haben,
  • dass Ihr Brennstoffzellenheizsystem die technischen Anforderungen erf├╝llt.


Sie m├╝ssen alle Rechnungen und Belege aufbewahren, die mit den f├Ârderf├Ąhigen Kosten zu tun haben.

Die Antr├Ąge zur F├Ârderung bearbeitet die Kreditanstalt f├╝r Wiederaufbau (KfW).

Sie haben keinen Anspruch auf die Bewilligung der F├Ârderung.

Zust├Ąndige Stelle

Referat VIII 320 - Klimaschutz, Energieeffizienz und E-Mobilit├Ąt

Schlo├čstra├če 6-8
19053 Schwerin, Landeshauptstadt

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Ansprechpartner

Beatrix Romberg
Leiter/-in

E-Mail senden

Was gilt es zu beachten?

Antr├Ąge auf F├Ârderung k├Ânnen stellen:
 

  • nat├╝rliche Personen
  • Wohnungseigent├╝mergemeinschaften
  • Freiberufler, zum Beispiel ├ärzte, Steuerberater, Architekten
  • alle Unternehmen, die Brennstoffzellen in Wohngeb├Ąude einbauen, einschlie├člich Contractoren
  • kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Brennstoffzellen in Nichtwohngeb├Ąude einbauen, einschlie├člich Contractoren:
    • KMU haben weniger als 250 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von h├Âchstens EUR 50 Millionen
  • Kommunen, kommunale Unternehmen und kommunale Zweckverb├Ąnde
  • gemeinn├╝tzige Organisationen und Kirchen


Weitere Voraussetzungen:

  • die Brennstoffzelle muss f├╝r die W├Ąrme- und Stromversorgung ihres Geb├Ąudes genutzt werden
  • ein Experte f├╝r Energieeffizienz muss den Einbau der Brennstoffzelle planen und begleiten. Dieser Experte muss in der Expertenliste f├╝r F├Ârderprogramme des Bundes eingetragen sein.
  • Ihre Brennstoffzelle muss bestimmte technische Mindestanforderungen erf├╝llen:
    • Leistungsaufnahme mindestens P = 0,25 Kilowatt elektrisch (kWe)
      und
    • Leistungsaufnahme maximal P = 5,0 Kilowatt elektrisch (kWe)
  • Ihr Geb├Ąude muss die Anforderungen nach ┬ž 2 Energieeinsparverordnung (EnEV) erf├╝llen
  • die Brennstoffzelle muss von einem Fachunternehmen eingebaut werden
  • Sie m├╝ssen f├╝r die Brennstoffzelle einen Vertrag f├╝r eine Vollwartung ├╝ber 10 Jahre abschlie├čen

Erforderliche Unterlagen

Online-Verfahren
 

  • nat├╝rliche Personen, die Eigent├╝mer eines Ein- oder Zweifamilienhauses sind
  • Wohnungseigent├╝mergemeinschaften
     

m├╝ssen bei der Antragstellung einreichen:

  • Best├Ątigung zum Antrag (BzA)
  • bei Wohnungseigent├╝mergesellschaften: Vollmacht zur Antragstellung im KfW-Zuschussportal
     

Wenn Sie Ihre Ma├čnahme abgeschlossen haben, dann m├╝ssen Sie folgende Unterlagen einreichen:

  • Best├Ątigung nach Durchf├╝hrung (BnD)


Hinweis:
Die ÔÇ×Best├Ątigung zum AntragÔÇť und die ÔÇ×Best├Ątigung nach Durchf├╝hrungÔÇť stellt Ihnen Ihr Experte f├╝r Energieeffizienz aus.

Antragsweg per Post

  • Eigent├╝mer von Wohngeb├Ąuden ab drei Wohneinheiten
  • Freiberufler
  • Unternehmen
  • kommunale Einrichtungen
  • gemeinn├╝tzige Organisationen
     

m├╝ssen bei der Antragstellung einreichen:

  • die in der ÔÇ×Checkliste Einzureichende Antrags-AnlagenÔÇť jeweils aufgef├╝hrten Unterlagen


Wenn Sie Ihre Ma├čnahme abgeschlossen haben, dann m├╝ssen Sie folgende Unterlagen einreichen:

  • Best├Ątigung nach Durchf├╝hrung

Kosten

  • entf├Ąllt

Fristen

  • Antragstellung: vor Beginn der Ma├čnahme
  • Umsetzung der Ma├čnahme: in der Regel innerhalb von 12 Monaten nach der Zusage

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Den Antrag auf F├Ârderung k├Ânnen Sie entweder online oder schriftlich per Post bei der Kreditanstalt f├╝r Wiederaufbau (KfW) stellen.

Online-Verfahren
Als Privateigent├╝mer eines Ein- oder Zweifamilienhauses oder Mitglied einer Wohnungseigent├╝mergemeinschaft, stellen Sie den Antrag auf F├Ârderung online im KfW-Zuschussportal auf der KfW.

  • Suchen Sie sich auf der Internetseite der Deutschen Energie-Agentur (dena) einen Experten f├╝r Energieeffizienz in Ihrer N├Ąhe.
  • Mit dem Experten besprechen Sie die Planung und Begleitung Ihrer Ma├čnahme. Der Experte pr├╝ft die F├Ârderf├Ąhigkeit Ihrer Ma├čnahme und erstellt die Best├Ątigung zum Antrag (BzA). Der Experte ├╝bermittelt Ihnen die Identifikationsnummer (ID) der BZA (BzA-ID).
  • Stellen Sie Ihren Antrag auf F├Ârderung online im KfW-Zuschussportal. Dazu m├╝ssen Sie sich zuerst registrieren und folgende Angaben machen:
    • pers├Ânliche Daten eingeben,
    • Passwort festlegen,
    • Sicherheitsabfrage definieren,
    • Registrierung abschlie├čen.
  • Nach Absenden Ihres Antrags erhalten Sie innerhalb weniger Sekunden eine Antwort von der KfW.
  • Sie k├Ânnen danach sofort mit der Durchf├╝hrung Ihrer Ma├čnahme beginnen.
  • Sie m├╝ssen sich identifizieren, damit die KfW Ihnen den Zuschuss auszahlen darf. Sie haben daf├╝r drei Verfahren zur Auswahl:
    • Post-Ident,
    • Video-Identifizierung oder
    • SCHUFA-Identit├ĄtsCheck.
  • Folgen Sie den Anweisungen im KfW-Zuschussportal, um den Identit├Ątscheck abzuschlie├čen.
  • Wenn alles abgeschlossen ist, h├Ąndigt Ihnen Ihr Experte f├╝r Energieeffizienz die Best├Ątigung nach Durchf├╝hrung (BnD) aus.
  • Sie laden im KfW-Zuschussportal die Best├Ątigung nach Durchf├╝hrung (BnD) und alle Rechnungen der Ma├čnahme online hoch.
  • Wenn alle Anforderungen erf├╝llt sind, ├╝berweist Ihnen die KfW den Zuschuss auf Ihr Konto.

Hinweis:
Bei einer Wohnungseigent├╝mergemeinschaft stellt ein Vertretungsberechtigter als Bevollm├Ąchtigter einen gemeinschaftlichen Antrag im KfW-Zuschussportal. Vertretungsberechtigt ist zum Beispiel
der Verwalter der Wohnungseigent├╝mergemeinschaft oder
ein Miteigent├╝mer, der zur Vertretung bestimmt wurde.

Antragsweg per Post
Als Privateigent├╝mer von Wohngeb├Ąuden ab drei Wohneinheiten, Freiberufler oder in Vertretung f├╝r Unternehmen, kommunale Einrichtungen oder gemeinn├╝tzige Organisationen, stellen Sie den Antrag auf F├Ârderung schriftlich per Post bei der KfW.

  • Sie suchen sich auf der Internetseite der Deutschen Energie-Agentur (dena) einen Experten f├╝r Energieeffizienz in Ihrer N├Ąhe.
  • Mit dem Experten besprechen Sie die Planung und Begleitung Ihrer Ma├čnahme. Der Experte pr├╝ft die F├Ârderf├Ąhigkeit Ihrer Ma├čnahme.
  • Laden Sie auf der Internetseite der KfW das Antragsformular herunter und f├╝llen Sie dieses vollst├Ąndig aus. Der Experte f├╝r Energieeffizienz best├Ątigt Ihnen die F├Ârderf├Ąhigkeit Ihrer Ma├čnahme auf dem Antragsformular.
  • Sie schicken das fertig ausgef├╝llte Antragsformular und die erforderlichen Unterlagen per Post an die KfW. Die KfW pr├╝ft Ihren Antrag und entscheidet ├╝ber den Zuschuss.
  • Sie bekommen dann von der KfW per Post Bescheid, ob Ihr Zuschuss bewilligt wird. Sie k├Ânnen jetzt mit der Durchf├╝hrung Ihrer Ma├čnahme beginnen.
  • Nach dem Abschluss der Ma├čnahme f├╝llen Sie das das Formular zur Best├Ątigung Ihrer Ma├čnahme aus. Ihr Experte f├╝r Energieeffizienz best├Ątigt Ihnen auf dem Formular auch, dass, dass Ihre Ma├čnahme wie geplant umgesetzt wurde.
  • Sie schicken das ausgef├╝llte Formular per Post an die KfW.
  • Die KfW pr├╝ft Ihre Unterlagen und ├╝berweist Ihnen Ihren Zuschuss auf Ihr Konto.

 

Bearbeitungsdauer

  • f├╝r die Bearbeitung des Antrags:
    • Online-Verfahren:
      • sofort, wenn die Pr├╝fung Ihres Antrags direkt online abgeschlossen werden kann
      • falls nicht, in der Regel innerhalb von 1 bis 7 Tagen
    • Antragsweg per Post: in der Regel zwei bis drei Wochen

Hinweis:
Sie k├Ânnen mit der Umsetzung der Ma├čnahme unmittelbar nach der Zusage f├╝r Ihre F├Ârderung beginnen.

Ansprechpunkt

Kreditanstalt f├╝r Wiederaufbau (KfW)
Palmengartenstra├če 5 ÔÇô 9
60325 Frankfurt am Main

E-Mail: info@kfw.de
Fax: 069 74319500
Servicenummer: 0800 5399002 (geb├╝hrenfrei)

Servicezeiten
Montag bis Freitag: 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Nach oben