Einstiegsgeld Bewilligung

Das Einstiegsgeld soll Ihnen einen finanziellen Anreiz bieten, wenn Ihr Einkommen zun├Ąchst nicht oder kaum h├Âher als Ihre bisherigen Geldleistungen der Grundsicherung ist. 

Einstiegsgeld wird Ihnen als anrechnungsfreier Zuschuss gew├Ąhrt. 

Die F├Ârderh├Âhe kann von jedem Jobcenter anhand der gesetzlichen Kriterien festgelegt werden und betr├Ągt in der Regel circa 50 Prozent des Regelsatzes beim Arbeitslosengeld II (Hartz IV). Bei der Berechnung der H├Âhe wird unter anderem die Dauer Ihrer Arbeitslosigkeit und die Gr├Â├če Ihrer Bedarfsgemeinschaft ber├╝cksichtigt. Daher variiert die H├Âhe des Einstiegsgeldes je nach Einzelfall. 

F├╝r besondere Personengruppen kann Ihr Jobcenter auch eine pauschale Bemessung vornehmen. Das erleichtert gleiche Entscheidungen in gleich gelagerten F├Ąllen und betrifft insbesondere:

  • Langzeitarbeitslose,
  • Alleinerziehende,
  • Migrantinnen und Migranten,
  • ├ältere,
  • gesundheitlich Beeintr├Ąchtigte,
  • Frauen in Partner-Bedarfsgemeinschaften.

Sie k├Ânnen Einstiegsgeld l├Ąngstens f├╝r 24 Monate erhalten.

Ob und in welcher H├Âhe Sie Einstiegsgeld bekommen k├Ânnen, entscheidet allein Ihr Jobcenter. Das hei├čt, Sie haben keinen rechtlichen Anspruch darauf.

Was gilt es zu beachten?

  • Sie erhalten vor Aufnahme Ihrer neuen T├Ątigkeit Arbeitslosengeld (ALG) II. Arbeitslosigkeit ist dabei keine Voraussetzung. 
  • Sie m├╝ssen den Antrag vor der tats├Ąchlichen Aufnahme der Erwerbst├Ątigkeit bei Ihrem Jobcenter stellen.
  • Ihre neue Selbstst├Ąndigkeit oder Ihre neue Besch├Ąftigung ist geeignet, dass Sie perspektivisch Ihre Hilfebed├╝rftigkeit ├╝berwinden.
  • Das Einstiegsgeld ist f├╝r Ihre Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt erforderlich. 
  • Ihre Erwerbst├Ątigkeit umfasst mindestens 15 Stunden pro Woche.

Zus├Ątzliche Voraussetzungen bei Selbst├Ąndigkeit/ Existenzgr├╝ndung:

  • Positive Bewertung des Jobcenters ├╝ber 
    • Ihre pers├Ânliche Eignung, 
    • die wirtschaftliche Tragf├Ąhigkeit Ihrer selbst├Ąndigen T├Ątigkeit

Erforderliche Unterlagen

Bei Selbstst├Ąndigkeit/Existenzgr├╝ndung:

  • Antrag auf F├Ârderung
  • Lebenslauf, gegebenenfalls einschlie├člich n├Âtiger Bef├Ąhigungsnachweise
  • aussagekr├Ąftige Beschreibung des Existenzgr├╝ndungsvorhabens zur Erl├Ąuterung der Gesch├Ąftsidee (Unternehmenskonzept/Businessplan). 
  • Kapitalbedarfs- und Finanzierungsplan
  • Umsatz- und Rentabilit├Ątsvorschau (erwarteter Umsatz und Kosten) f├╝r die n├Ąchsten 3 Jahre
  • Gegebenenfalls Stellungnahme eines externen Dritten oder einer fachkundigen Stelle zur Tragf├Ąhigkeit Ihres Unternehmens
    • Fachkundige Stellen sind: Kammern, Fach-verb├Ąnde, Kreditinstitute, Gr├╝nderinitiativen
  • Nachweis, dass Sie selbstst├Ąndig sind, zum Beispiel durch Ihre Gewerbeanmeldung, der Anzeige beim Finanzamt oder der Best├Ątigung ├╝ber den Wechsel eines Nebengewerbes in ein Hauptgewerbe
  • Gegebenenfalls weitere Nachweise zum Beispiel zu Ihrer 
    • Unfallversicherung oder 
    • Gesch├Ąftshaftpflicht oder 
    • Eintragung in die Handwerksrolle

Bei sozialversicherungspflichtiger Besch├Ąftigung:

  • Antrag auf F├Ârderung 
  • Kopie Ihres Arbeitsvertrags

Kosten

Keine

Fristen

Sie d├╝rfen Ihre Erwerbst├Ątigkeit noch nicht begonnen haben, wenn Sie Einstiegsgeld beantragen. Das gilt sowohl f├╝r die Aufnahme der sozialversicherungspflichtigen T├Ątigkeit als auch f├╝r Ihre selbst├Ąndige T├Ątigkeit.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Um das Einstiegsgeld zu erhalten, sollten Sie zun├Ąchst ein Beratungsgespr├Ąch in Ihrem zust├Ąndigen Jobcenter vereinbaren:

  • Wenden Sie sich an das zust├Ąndige Jobcenter und vereinbaren Sie einen Gespr├Ąchstermin.
  • Die Integrationsfachkraft nimmt Ihre Daten auf und pr├╝ft, ob Sie die F├Ârdervoraussetzungen erf├╝llen. 
  • Die Beraterin oder der Berater trifft auf dieser Grundlage eine Ermessensentscheidung.
  • Sie erhalten per Post einen Bescheid mit der Bewilligung oder einer Ablehnung Ihres Antrags.
  • Wird Ihr Antrag bewilligt, ├╝berweist Ihnen das Jobcenter den Betrag monatlich im Voraus auf Ihr Konto.

Bearbeitungsdauer

Durchschnittlich 4 Wochen.

Nach oben