Einschulungsuntersuchung

Die Schuleingangsuntersuchung ist Pflicht f├╝r alle Kinder, die eingeschult werden sollen.

Sie dient der Feststellung von Gr├╝nden, die einem erfolgreichen Schulbesuch aus medizinischer Sicht entgegenstehen k├Ânnten und findet in der Regel vor dem Kennenlerngespr├Ąch mit der Schulleitung statt.

Vorrangiges Ziel dieser Schuleingangsuntersuchung (SEU) ist es, rechtzeitig vor Schulbeginn Behandlungen oder F├Ârderma├čnahmen einleiten zu k├Ânnen.

Die Ärztinnen oder Ärzte entscheiden nicht darüber, ob ein Kind eingeschult oder vom Schulbesuch zurückgestellt wird.

Die Ärztin/der Arzt kann über einen zu definierenden Zeitraum eine Beurlaubung aus gesundheitlichen Gründen empfehlen.

Den Antrag auf Beurlaubung m├╝ssen Sie als Eltern dann an das zust├Ąndige Schulamt richten.

Zust├Ąndige Stelle

Kinder- und Jugendgesundheitsdienst

Paulstr. 22
18055 Rostock, Hansestadt
+49 381 381-5341+49 381 381-5341
+49 381 381-5320
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

Was gilt es zu beachten?

Rechtsgrundlagen

Schulgesetz f├╝r das Land Mecklenburg-Vorpommern
1. Gesetz zur Änderung des Schulgesetzes
Verordnung ├╝ber die n├Ąhere Ausgestaltung der Schulpflicht an allgemeinbildenden Schulen
Gesetz ├╝ber den ├ľffentlichen Gesundheitsdienst im Land Mecklenburg-Vorpommern
3. Gesetz zur ├änderung des ├ľGDG M-V
Schulgesundheitspflege-Verordnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Die Rechtsvorschriften finden Sie unter www.landesrecht-mv.de in der jeweils aktuellen Fassung.
 

Erforderliche Unterlagen

Die im Einladungsschreiben an die Erziehungsberechtigten aufgef├╝hrten Unterlagen. Das sind in der Regel

  • gelbes Vorsorgeheft,
  • Impfausweis,
  • Anamnesebogen,
  • sofern vorhanden: Brille, Heilhilfsmittel.

Kosten

keine

Fristen

Bei Verhinderung zum Untersuchungstermin ist die zust├Ąndige Stelle umgehend zu benachrichtigen.

Nach oben