Einkommensteuer f├╝r im Ausland lebende Erbringer von Leistungen einbehalten, anmelden und zahlen

Das Bundeszentralamt f├╝r Steuern (BZSt) ist daf├╝r zust├Ąndig, die Einkommensteuer f├╝r beschr├Ąnkt steuerpflichte Eink├╝nfte von im Ausland lebenden Leistungserbringern einzuziehen. Beschr├Ąnkt steuerpflichtige Eink├╝nfte im Ausland lebender Erbringer von Leistungen sind:

  • Eink├╝nfte, die durch in Deutschland ausge├╝bte k├╝nstlerische, sportliche, artistische, unterhaltende oder ├Ąhnliche Darbietungen erzielt werden, zum Beispiel
    • Antrittsgelder
    • Honorare
    • Preisgelder
    • Verg├╝tungen f├╝r die Teilnahme an Talkshows
  • Eink├╝nfte aus der Verwertung in Deutschland, der in Deutschland ausge├╝bten k├╝nstlerischen, sportlichen, artistischen, unterhaltenden oder ├Ąhnlichen Darbietungen
  • Eink├╝nfte aus der ├ťberlassung von
    • Rechten (zum Beispiel: Filmrechte, Musikrechte, Pers├Ânlichkeitsrechte, Urheberrechte, Markenrechte, Patentrechte) sowie
    • gewerblichen, technischen, wissenschaftlichen und ├Ąhnlichen Kenntnissen und F├Ąhigkeiten (Know-how)
  • Eink├╝nfte aus der T├Ątigkeit als Aufsichtsrat bei deutschen Gesellschaften

Die Einkommensteuer entsteht, wenn die Verg├╝tung dem Erbringer der Leistung zuflie├čt. Mit der Zahlung der Verg├╝tung muss der Empf├Ąnger der Leistung den Steuerabzug einbehalten, anmelden und zahlen. Der Steuerabzug erfolgt auf Rechnung des Erbringers der Leistung.

H├Âhe der Einkommensteuer:

  • 15 Prozent der Einnahmen, zuz├╝glich Solidarit├Ątszuschlag von 5,5 Prozent des Steuerabzugs
  • bei Verg├╝tungen f├╝r Aufsichtsr├Ąte: 30 Prozent der Einnahmen, zuz├╝glich Solidarit├Ątszuschlag von 5,5 Prozent des Steuerabzugs
  • bei ├ťbernahme der Steuer durch den Empf├Ąnger der Leistung: 17,82 Prozent der Verg├╝tung (43,89 Prozent bei Aufsichtsr├Ąten), zuz├╝glich Solidarit├Ątszuschlag von 0,98 Prozent (2,41 Prozent bei Aufsichtsr├Ąten) der Verg├╝tung

Sie m├╝ssen die Einkommensteuer ├╝ber das ElsterOnline-Portal oder das BZStOnline-Portal anmelden.

Was gilt es zu beachten?

  • Sie brauchen eine Steuernummer des Bundeszentralamts f├╝r Steuern
  • Sie sind im ElsterOnline-Portal (EOP) registriert und besitzen ein EOP-Zertifikat

oder

  • Sie sind im BZStOnline-Portal (BOP) registriert und besitzen ein BOP-Zertifikat

Erforderliche Unterlagen

keine

Kosten

keine

Fristen

Der Empf├Ąnger der Leistung muss die in einem Quartal einbehaltene Einkommensteuer bis zum 10. des folgenden Monats anmelden und bezahlen.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Sie m├╝ssen die Einkommensteuer f├╝r beschr├Ąnkt steuerpflichte Eink├╝nfte von im Ausland lebenden Leistungserbringern ├╝ber das ElsterOnline-Portal (EOP) oder das BZStOnline-Portal (BOP) anmelden.

Registrierung im BOP:

  • Sie brauchen zuerst eine eigene Steuernummer beim BZSt. Rufen Sie dazu ├╝ber die Internetseite des BZSt den Antrag auf (Neu-) Zulassung/Registrierung zur elektronischen ├ťbermittlung von Anmeldungen zur Abzugsteuer online auf. F├╝llen Sie den Antrag aus und drucken Sie ihn aus. Unterschreiben Sie den Antrag und senden Sie ihn per Post an das BZSt.
  • Das BZSt teilt Ihnen dann per Post Ihre Steuernummer mit. Per E-Mail bekommen Sie den Zulassungscode.
  • Nun brauchen Sie ein Zertifikat f├╝r das BOP. Rufen Sie dazu das BOP auf und erstellen Sie mithilfe des Zulassungscodes ein Benutzerkonto. Danach erhalten Sie per E-Mail die Aktivierungsdaten und per Post den Aktivierungscode f├╝r Ihren Zugang.
  • Aktivieren Sie Ihren Zugang im BOP mit den Daten. Sie erhalten ein vorl├Ąufiges Zertifikat.
  • Loggen Sie sich mit Ihrem vorl├Ąufigen Zertifikat im BOP ein, um die Registrierung abzuschlie├čen. Anschlie├čend bekommen Sie Ihr endg├╝ltiges Zertifikat, mit dem Sie sich stets im BOP anmelden k├Ânnen.
    • Hinweise:
      • Wenn Sie schon ein ELSTER-Zertifikat haben, k├Ânnen Sie auch dieses f├╝r das Login in das BOP benutzen.

Registrierung im EOP:

  • Sie brauchen ein Zertifikat zur Anmeldung im EOP. Rufen Sie dazu das EOP auf und erstellen Sie ein Benutzerkonto. Sie erhalten per E-Mail die Aktivierungsdaten und per Post den Aktivierungscode f├╝r Ihren Zugang.
  • Aktivieren Sie Ihren Zugang im EOP mit den Daten. Sie erhalten danach ein Zertifikat, mit dem Sie sich stets im EOP anmelden k├Ânnen.
  • Stellen Sie schriftlich einen Antrag auf Erteilung einer neuen Steuernummer f├╝r das Steuerabzugsverfahren nach ┬ž 50a EStG
  • Das BZSt sendet Ihnen die neue Steuernummer per Post zu.

Anmelden der Steuer nach Registrierung:

  • Loggen Sie sich online in Ihr Benutzerkonto im EOP oder BOP ein.
  • Melden Sie die Steuer mit dem daf├╝r vorgesehenen elektronischen Datenblatt im EOP oder BOP an.
  • Sie bezahlen die im Online-Portal errechnete Steuer per Bank├╝berweisung. Alternativ k├Ânnen Sie dem BZSt ein Lastschriftmandat erteilen. Mit der Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren stellen Sie sicher, dass Ihre Zahlung p├╝nktlich beim BZSt eingeht. Eine Vorlage zur Erteilung des Lastschriftmandats finden Sie auf der Internetseite des BZSt. Die ausgef├╝llte Erkl├Ąrung zur Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren senden Sie per Post an das BZSt.

Bearbeitungsdauer

  • f├╝r die Registrierung im BOP oder EOP: bis zu 6 Wochen
  • f├╝r die Beantragung einer Steuernummer: 2 bis 4 Wochen

Ansprechpunkt

Bundeszentralamt f├╝r Steuern (BZSt)
Referat St II 9 Abzugsteuern
An der K├╝ppe 1
53225 Bonn

E-Mail: poststelle@bzst.bund.de
Fax: 0228 406 3200
Telefon: 0228 406 1200

Servicezeiten
Montag bis Freitag: 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Nach oben