Eingliederung von Langzeitarbeitslosen Bewilligung

Als Arbeitgeber k├Ânnen Sie durch eine sozialversicherungspflichtige Besch├Ąftigung langzeitarbeitslosen Menschen die Chance auf einen neuen Berufsstart er├Âffnen.

Ziel ist, dass Sie Ihre neue Mitarbeiterin oder Ihren neuen Mitarbeiter auch nach dem Ende der F├Ârderung m├Âglichst dauerhaft in Ihrem Unternehmen besch├Ąftigen.

Das Jobcenter kann Ihnen daf├╝r einen Teil Ihrer Lohnkosten in den ersten zwei Jahren erstatten und finanziert au├čerdem ein Coaching.

Lohnkostenzuschuss f├╝r 2 Jahre

Das Jobcenter kann Ihnen 2 Jahre lang Zusch├╝sse zu den Lohnkosten gew├Ąhren. Der Lohnkostenzuschuss wird monatlich ausgezahlt und betr├Ągt 

  • im 1. Arbeitsjahr 75 Prozent des regelm├Ą├čig zu ber├╝cksichtigenden Arbeitsentgelts und
  • im 2. Arbeitsjahr 50 Prozent des regelm├Ą├čig zu ber├╝cksichtigenden Arbeitsentgelts.

Die F├Ârderung deckt mit einem pauschalierten Sozialversicherungsbeitrag auch die Absicherung Ihrer Mitarbeiterin oder Ihres Mitarbeiters ab (au├čer: Beitrag zur Arbeitslosenversicherung).

F├╝r Einmalzahlungen wie zum Beispiel Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld bekommen Sie keinen Zuschuss.

Besch├Ąftigungsbegleitende Betreuung (Coaching)

Dar├╝ber hinaus ├╝bernimmt das Jobcenter die Kosten f├╝r ein zweij├Ąhriges Coaching, dass Ihre vormals langzeitarbeitslosen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Beispiel bei Problemen am neuen Arbeitsplatz, in der Familie oder bei Schwierigkeiten mit der Organisation des Alltags unterst├╝tzt. So k├Ânnen sich Ihre neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach langer Arbeitslosigkeit leichter wieder an den Arbeitsalltag gew├Âhnen.

Ihre gef├Ârderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen an diesem Coaching teilnehmen. Das Coaching kann grunds├Ątzlich innerhalb oder au├čerhalb der Arbeitszeit, am Arbeitsplatz oder an einem anderen Ort stattfinden. In den ersten 6 Monaten der F├Ârderung m├╝ssen Sie Ihre gef├Ârderte Mitarbeiterin oder Ihren gef├Ârderten Mitarbeiter f├╝r das Coaching von der Arbeit freistellen, beim Coaching w├Ąhrend der Arbeitszeit unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts. Der Coachingbedarf wird individuell festgelegt. Ihre unternehmerischen Belange werden bei der Terminierung des Coachings ber├╝cksichtigt. 

Das Coaching wird so ausgestaltet, dass es auch die spezifischen Anforderungen ber├╝cksichtigt, die Sie beziehungsweise Ihr Betrieb an das Personal stellen. Die fachliche Einarbeitung ist jedoch nicht Inhalt des Coachings.

Der Coach bindet Sie bei Bedarf ein und steht Ihnen als Ansprechpartner zu Fragen zur Verf├╝gung, die die gef├Ârderte Mitarbeiterin beziehungsweise den gef├Ârderten Mitarbeiter betreffen.

Gegebenenfalls kann auch eine berufliche Weiterbildung gef├Ârdert werden.

Ob Sie die F├Ârderung bekommen k├Ânnen, entscheidet allein Ihr zust├Ąndiges Jobcenter. Das hei├čt, Sie haben keinen rechtlichen Anspruch darauf.

Was gilt es zu beachten?

  • Die Person, f├╝r die Sie die F├Ârderung bekommen m├Âchten, muss 
    • zum Zeitpunkt Ihrer Antragstellung Arbeitslosengeld II erhalten
    • seit mindestens 2 Jahren arbeitslos sein und,
    • trotz der Vermittlungsbem├╝hungen des Jobcenters noch keine Besch├Ąftigung aufgenommen haben.
  • Die Besch├Ąftigung muss sozialversicherungspflichtig sein.
  • Sie m├╝ssen den Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin f├╝r mindestens 2 Jahre anstellen.
  • Die F├Ârderung ist ausgeschlossen, wenn 
    • Sie ein bestehendes Arbeitsverh├Ąltnis beenden, um einen Lohnkostenzuschuss zu erhalten oder 
    • Sie jemanden einstellen m├Âchten, der in den letzten 4 Jahren mehr als 3 Monate versicherungspflichtig bei Ihnen besch├Ąftigt war.

Erforderliche Unterlagen

  • Vollst├Ąndig ausgef├╝llter Antrag
  • Arbeitsvertrag

Kosten

Keine

Fristen

Beantragen Sie den Lohnkostenzuschuss, bevor Sie den Arbeitsvertrag mit Ihrer neuen Mitarbeiterin oder Ihrem neuen Mitarbeiter abschlie├čen.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Um den Lohnkostenzuschuss zu bekommen, m├╝ssen Sie einen Antrag stellen, bevor Sie jemanden einstellen und der Arbeitsvertrag geschlossen wird.

  • Kontaktieren Sie Ihre Ansprechpartnerin oder Ihren Ansprechpartner im Jobcenter. Dort werden Sie zur F├Ârderung beraten und erhalten das Antragsformular.
  • F├╝llen Sie den F├Ârderantrag aus und reichen Sie ihn beim Jobcenter ein.
  • Ihr Jobcenter pr├╝ft Ihren Antrag und informiert Sie, ob das Besch├Ąftigungsverh├Ąltnis f├Ârderf├Ąhig ist und die Person, die Sie einstellen m├Âchten, f├╝r diese F├Ârderung in Frage kommt.
  • Bei einer positiven R├╝ckmeldung k├Ânnen Sie den Arbeitsvertrag abschlie├čen und diesen umgehend an das Jobcenter ├╝bersenden.
  • Sind alle Voraussetzungen erf├╝llt, bekommen Sie vom Jobcenter einen Bewilligungsbescheid.
  • Das Jobcenter vermittelt Ihrer beziehungsweise Ihrem Mitarbeiter das besch├Ąftigungsbegleitende Coaching.

Bearbeitungsdauer

Keine Angaben

Nach oben