einfache Melderegisterauskunft

Im Rahmen einer einfachen Melderegisterauskunft erhalten Sie von der Meldebeh├Ârde Familienname, Vornamen, Doktorgrad und derzeitige Anschriften zu der gesuchten Person. Ist die Person verstorben wird Ihnen dies mitgeteilt.

Ob Ihnen eine Meldebeh├Ârde eine Auskunft ├╝ber die Daten der gesuchten Person erteilt, liegt in deren pflichtgem├Ą├čem Ermessen. Die einfache Melderegisterauskunft wird nicht erteilt, wenn eine Auskunftssperre im Melderegister eingetragen ist oder f├╝r die Meldebeh├Ârde Grund zu der Annahme besteht, dass hieraus eine Gefahr f├╝r schutzw├╝rdige Interessen des Betroffenen oder einer anderen Person erwachsen kann.

Zust├Ąndige Stelle

Was gilt es zu beachten?

  • Die von Ihnen gesuchte Person muss anhand Ihrer Angaben eindeutig identifiziert werden k├Ânnen. Das hei├čt, dass Sie bereits ├╝ber Daten zum Betroffenen verf├╝gen m├╝ssen. Dies sind in der Regel der Vor- und Familienname, das Geburtsdatum, das Geschlecht oder die zuletzt bekannte Anschrift.
  • Sofern Sie die Daten f├╝r gewerbliche Zwecke verwenden, m├╝ssen Sie diese angeben.
  • Sie m├╝ssen bei der Anfrage erkl├Ąren, dass Sie die Daten nicht f├╝r Zwecke der Werbung oder des Adresshandels verwenden oder dass eine Einwilligung der betroffenen Person hierzu vorliegt.
  • Soweit sie die Anfrage f├╝r Zwecke der Werbung oder des Adresshandels an die Meldebeh├Ârde richten und bei der Meldebeh├Ârde eine Einwilligung nicht vorliegen sollte, haben Sie gegen├╝ber der Meldebeh├Ârde zu erkl├Ąren, dass Ihnen die Einwilligung vorliegt.
  • Die Meldebeh├Ârde kann von Ihnen verlangen, dass Sie die Einwilligung der betroffenen Person vorlegen.
  • Es darf keine Auskunftssperre im Melderegister bestehen.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

1. Elektronische Abfrage

├ťber das Dienstleistungsportal der Landesregierung k├Ânnen Sie die Adressen von Einwohnern entsprechend den Vorgaben der ┬ž┬ž 44 und 49 des Bundesmeldegesetzes von Mecklenburg-Vorpommern erfragen.

Verfahrensablauf

Die Geb├╝hr f├╝r die Auskunft betr├Ągt pro Suchvorgang 2,50 Euro (Kostenverordnung des Ministeriums f├╝r Inneres und Europa vom 22. Februar 2017 (GVOBl. M-V S. 27), zuletzt ge├Ąndert durch Verordnung vom 1. Oktober 2019 (GVOBl. M-V S. 626). Die Geb├╝hr f├Ąllt auch an, wenn die gesuchte Person nicht gefunden wird oder Ihnen die erteilte Auskunft bereits bekannt ist.
F├╝r die Zahlung der anfallenden Geb├╝hr per Kreditkarte m├╝ssen Sie sich zun├Ąchst auf einen Benutzernamen festlegen. Diesen k├Ânnen Sie frei w├Ąhlen. Dann sind die Angaben Ihrer Kreditkarte erforderlich. Nach der Anmeldung m├╝ssen Sie die gesuchte Person mit Vor- und Familiennamen nennen. Um den Einwohner eindeutig zu identifizieren, ist die Nennung zweier weiterer Angaben notwendig. Hierf├╝r kommen vor allem das Geburtsdatum und eine fr├╝here Anschrift in Betracht. Wenn anhand dieser Daten die gesuchte Person eindeutig festgestellt werden kann, erhalten Sie danach innerhalb weniger Minuten die vorhandene Auskunft.

2. Pers├Ânliche oder schriftliche Abfrage

Sie k├Ânnen die einfache Melderegisterauskunft auch pers├Ânlich oder schriftlich bei der zust├Ąndigen Meldebeh├Ârde beantragen. Die Geb├╝hr betr├Ągt in diesen F├Ąllen pro Suchvorgang 8 Euro. Bei pers├Ânlicher Antragstellung werden Ihnen die Daten vor Ort mitgeteilt. Bei schriftlicher Beantragung erhalten Sie die Daten auf dem Postweg. Bitte wenden Sie sich an die Meldebeh├Ârde, in deren Zust├Ąndigkeitsbereich Sie eine Auskunft ben├Âtigen.

Bearbeitungsdauer

Die elektronische Auskunft erfolgt nach wenigen Minuten.

Ansprechpunkt

Meldebeh├Ârde des Wohnortes der gesuchten Person

Soweit die Auskunft nicht ├╝ber das Internet eingeholt wird, ist die Meldebeh├Ârde zust├Ąndig, in der die Person wohnt, zu der eine Auskunft eingeholt wird.

Nach oben