Eignung von Anlagen zum Umgang mit wassergef├Ąhrdenen Stoffen - Eignungsfeststellung

F├╝r Bauprodukte oder Systeme, die keine allgemeinbauaufsichtliche Zulassung besitzen, nicht in der Bauregelliste enthalten sind bzw. bei Produkten aus der EU, f├╝r die kein Gleichwertigkeitsnachweis vorliegt, ist eine Eingnungsfeststellung erforderlich.

Zust├Ąndige Stelle

Abteilung Wasser und Boden - Untere Wasserbeh├Ârde

Holbeinplatz 14
18069 Rostock, Hansestadt

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

Ansprechpartner

Herr Christian Feller
Sachbearbeiter
Zimmer: E02

+49 381 381-7351+49 381 381-7351
E-Mail senden

├ľffnungszeiten

Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Achtung:

Die andauernde Corona-Pandemie zwingt uns weiterhin zur Kontaktreduzierung. Die Ämter stehen für telefonische Auskünfte aber auch Videoschaltungen zur Verfügung.

Was gilt es zu beachten?

Die Anlage muss entsprechend den verwendeten Materialien dicht und gegen├╝ber physikalischen und chemsichen Einfl├╝ssen best├Ąndig sein. Die Anlage erfordert in der Regel eine zweite Barriere mit einem Leckerkennungssystem. Die hierf├╝r verwendeten Systeme, Komponenten und Materialien m├╝ssen geeignet sein.

Erforderliche Unterlagen

Ein technisches Gutachten, aus dem hervorgeht, dass die Anlage, deren Komponenten bzw. die verwendeten Materialien den Anforderungen nach Wasserrecht entsprechen und damit geeignet sind. S├Ąmtliche Unterlagen zur Anlage, die die Anzeigepflicht fordert.

Kosten

EUR 60 - 1.500

Nach oben