Denkmalrechtliche Genehmigung Erteilung

Der Denkmalschutz soll die originale Bausubstanz und das historische Erscheinungsbild von Baudenkmalen weitgehend bewahren. Baudenkmale sind Bauwerke, wenn an deren Erhalt aus wissenschaftlichen oder k├╝nstlerischen Gr├╝nden ein ├Âffentliches Interesse besteht.

Sie wollen Ma├čnahmen an einem Baudenkmal vornehmen, in dessen Substanz eingreifen oder sein Erscheinungsbild ├Ąndern? Daf├╝r ben├Âtigen Sie immer eine Genehmigung der unteren Denkmalschutzbeh├Ârde ÔÇô egal, ob Sie f├╝r Ihr Vorhaben eine Baugenehmigung ben├Âtigten oder nicht. Ist eine Baugenehmigung erforderlich, nimmt die Baubeh├Ârde von sich aus Kontakt mit der zust├Ąndigen unteren Denkmalschutzbeh├Ârde auf.

Sie d├╝rfen erst mit der Bauma├čnahme beginnen, wenn die denkmalrechtliche Genehmigung vorliegt.

Tipp: Sie sind nicht sicher, ob es sich bei Ihrem Geb├Ąude um ein Baudenkmal handelt oder Ihr Bauvorhaben ein Bodendenkmal betrifft? Nehmen Sie Einsicht in die Denkmalliste oder fragen Sie bei der zust├Ąndigen Denkmalbeh├Ârde (untere Denkmalschutzbeh├Ârde beim Landkreis oder der kreisfreien Stadt) nach.

Was gilt es zu beachten?

Erforderliche Unterlagen

Stimmen Sie die notwendigen Unterlagen direkt mit der unteren Denkmalbeh├Ârde ab.

Kosten

Ist eine Baugenehmigung erforderlich, entstehen Geb├╝hren nach Baugeb├╝hrenordnung.

Die selbstst├Ąndige denkmalrechtliche Genehmigung ist geb├╝hrenfrei.

Fristen

keine

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Sie m├╝ssen die denkmalrechtliche Genehmigung grunds├Ątzlich bei der unteren Denkmalschutzbeh├Ârde schriftlich beantragen. Ist eine Baugenehmigung erforderlich ÔÇô wird die denkmalrechtliche Genehmigung im Rahmen der Baugenehmigung erteilt. Wenn die Bauma├čnahme keine Baugenehmigung erfordert (z.B. bei Erneuerung von Haust├╝r oder Fenstern), muss eine denkmalrechtliche Genehmigung bei der unteren Denkmalbeh├Ârde beantragt werden. Hinweis: Die Denkmalschutzbeh├Ârden w├Ągen alle ber├╝hrten Belange ab und ber├╝cksichtigen auch, ob Ihnen der Erhalt des Denkmals zumutbar ist. Die Denkmalschutzbeh├Ârden entscheiden dann in eigenem Ermessen.

Ansprechpunkt

untere Denkmalbeh├Ârde des zust├Ąndigen Landkreises oder der zust├Ąndigen kreisfreien Stadt

Nach oben