Dachdeckerhandwerk - Mitgliedschaft in den Sozialkassen

Wenn Sie Arbeitgeber im Dachdeckerhandwerk sind, besteht f├╝r Sie eine Pflichtmitgliedschaft in den Sozialkassen des Dachdeckerhandwerks. Hierzu z├Ąhlen die Lohnausgleichskasse und die Zusatzversorgungskasse des Dachdeckerhandwerks VVaG (Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit). Es handelt sich um gemeinsame und gemeinn├╝tzige Einrichtungen des Zentralverbandes des Deutschen Dachdeckerhandwerks und der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt. Das ebenfalls bestehende Zentrale Versorgungswerk f├╝r das Dachdeckerhandwerk VVaG kann auf freiwilliger Basis in Anspruch genommen werden.
Es handelt sich, au├čer beim Zentralen Versorgungswerk, um Pflichtmitgliedschaften, die in einem f├╝r allgemeinverbindlich erkl├Ąrten Tarifvertrag festgelegt wurden und somit f├╝r das gesamte Dachdeckerhandwerk G├╝ltigkeit haben.

Sie m├╝ssen sich als Betrieb anmelden und alle gewerblichen Arbeitnehmer (Meister, Gesellen, gewerbliche Aushilfen, Kraftfahrer, Reinigungskr├Ąfte, Lagerarbeiter usw.) melden. Jugendliche Arbeitnehmer, Umsch├╝ler und Auszubildende m├╝ssen nicht gemeldet werden.

Au├čerdem m├╝ssen alle technischen und kaufm├Ąnnischen Angestellten im B├╝ro und der Verwaltung sowie Werkmeister und andere Angestellte gemeldet werden.

Nach der ersten Meldung aller relevanten Daten wird der jeweilige Beitrag ermittelt. Ab dann m├╝ssen Sie auf einem Vordruck eine monatliche Meldung durchf├╝hren und die entsprechenden Beitr├Ąge abf├╝hren.

Die Lohnausgleichskasse zahlt dem Arbeitnehmer ein 13. Monatsgehalt und ein Ausfallgeld.

Die Zusatzversorgungskasse gew├Ąhrt den gewerblichen Arbeitnehmern Beihilfen zu den Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung sowie unter bestimmten Bedingungen Beihilfen zu Renten der gesetzlichen Unfallversicherung sowie ein Sterbegeld.

Was gilt es zu beachten?

Rechtsgrundlagen

  • Tarifvertrag ├╝ber die Sozialkassen im Dachdeckerhandwerk (VTV)
  • Tarifvertrag ├╝ber eine betriebliche Alters- und Invalidenbeihilfe im Dachdeckerhandwerk
  • Tarifvertrag ├╝ber den Teil eines 13. Monatseinkommens im Dachdeckerhandwerk
  • Tarifvertrag ├╝ber eine erg├Ąnzende betriebliche Alters- und Invalidenbeihilfe im Dachdeckerhandwerk
  • Tarifvertrag zur F├Ârderung der Aufrechterhaltung der Besch├Ąftigungsverh├Ąltnisse w├Ąhrend der Winterperiode (TV Besch├Ąftigungssicherung)
  • Rahmentarifvertrrag f├╝r gewerbliche Arbeitnehmer im Dachdeckerhandwerk

Alle Tarifvertr├Ąge in einem Dokument finden Sie auf der Internetseite der Sozialkassen des Dachdeckerhandwerks.

Weitere Informationen

Weiterf├╝hrende Informationen

Die gewerblichen Arbeitnehmer erhalten eine Lohnnachweiskarte, die technischen und kaufm├Ąnnischen Angestellte einen Besch├Ąftigungsnachweis. Auf beiden werden die Besch├Ąftigungszeiten festgehalten, damit die Wartezeiten f├╝r die Leistungen nachgewiesen werden k├Ânnen.

Der Gesamtbeitragssatz betr├Ągt in den alten Bundesl├Ąndern 5,20 % (ab 1.1.2016 6,20 %) und in den neuen Bundesl├Ąndern 4,85 % (ab 1.1.2012 5,85 %).

Nach oben