Brandschutz - vorbeugend

Die Anzahl der Brandbek├Ąmpfungen ist im Laufe der letzten Jahre und Jahrzehnte kontinuierlich zur├╝ckgegangen.
Ein Grund daf├╝r ist der vorbeugende Brandschutz. Dieser erstreckt sich auf Ma├čnahmen zur Verhinderung eines Brandausbruches und einer Brandausbreitung sowie zur Sicherung der Rettungswege. Er schafft dadurch auch Voraussetzungen f├╝r einen wirkungsvollen abwehrenden Brandschutz. Beispiele sind Brandsicherheitswachen bei ├Âffentlichen Veranstaltungen oder die Brandschutzerziehung der Bev├Âlkerung.
Eine wichtige Ma├čnahme zum Schutz vor Br├Ąnden ist der Einbau von Rauchwarnmeldern, der in Mecklenburg-Vorpommern seit April 2006 gesetzliche Pflicht f├╝r Wohnungen (Miet- und Eigentumswohnungen sowie Eigenheime) ist.

Was gilt es zu beachten?

Rechtsgrundlagen

ergeben sich aus den anzuwendenden Fachgebieten, wie zum Beispiel Baurecht und Brandschutzrecht

Nach oben