Bildung und Teilhabe f√ľr Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene beantragen

Ziel des Bildungspaketes ist es, Kindern aus finanziell schwachen Familien die notwendigen Bildungs- und Teilhabeangebote nicht vorzuenthalten. Als Berechtigte Person bzw. als Eltern haben Sie die M√∂glichkeit, hierf√ľr vom Staat eine finanzielle F√∂rderung zu beantragen. Die F√∂rderung betrifft folgende Bereiche:
 
Bis maximal zum 18. Lebensjahr:

  • Die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben, z. B. im Sportverein oder in der Musikschule, wird mit monatlich bis zu EUR 10,00 gef√∂rdert.

Bis max. zum 25. Lebensjahr:

  • Die Ausstattung mit pers√∂nlichem Schulbedarf wird mit EUR 100,00 j√§hrlich (EUR 70,00 f√ľr das erste, EUR 30,00 f√ľr das zweite Schulhalbjahr) gef√∂rdert.
  • F√ľr erg√§nzende angemessene Lernf√∂rderung werden Kosten √ľbernommen, soweit sie erforderlich ist, um die nach schulrechtlichen Bestimmungen festgelegten Lernziele zu erreichen.
  • F√ľr eint√§gige Ausfl√ľge von Schulen, Kindertagesst√§tten und in der Kindertagespflege werden die Kosten in tats√§chlicher H√∂he erstattet.
  • F√ľr mehrt√§gige Ausfl√ľge von Kindertagesst√§tten und in der Kindertagespflege sowie f√ľr Klassenfahrten im Rahmen schulrechtlicher Bestimmungen werden die Kosten in tats√§chlicher H√∂he √ľbernommen.
  • Zusch√ľsse f√ľr die gemeinschaftliche Mittagsverpflegung von Sch√ľlerinnen und Sch√ľlern (falls in schulischer Verantwortung) sowie von Kindern in Kindertagesst√§tten und in der Kindertagespflege werden gezahlt. Der Eigenanteil betr√§gt EUR 1,00 pro Tag.
  • Die erforderlichen tats√§chlichen Aufwendungen f√ľr die Bef√∂rderung zur n√§chstgelegenen Schule des gew√§hlten Bildungsganges (Sch√ľlermonatskarten) werden √ľbernommen (Eigenanteil, soweit die Fahrkarte auch au√üerhalb der Sch√ľlerbef√∂rderung einsetzbar ist).

In der Regel ist die Sch√ľlerbef√∂rderung durch die Tr√§ger der Sch√ľlerbef√∂rderung abgedeckt. Eine √úbernahme der erforderlichen tats√§chlichen Aufwendungen als Leistung des Bildungs- und Teilhabepaketes wird nachrangig gew√§hrt.

Zuständige Stelle

Sachgebiet Leistungen Asyl / Bildung und Teilhabe

Hans-Fallada-Straße 1
18069 Rostock, Hanse- und Universitätsstadt

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

Ansprechpartner

Hanse- und Universitätsstadt Rostock A-H

+49 381 381-2571+49 381 381-2571
E-Mail senden

I-N

+49 381 381-2505+49 381 381-2505
E-Mail senden

O-Z

+49 381 381-5113+49 381 381-5113
E-Mail senden

Hanse-Jobcenter Rostock f√ľr SGB II

+49 381 46110+49 381 46110
E-Mail senden

√Ėffnungszeiten

Ab dem 2. Mai 2022 bieten wir wieder Sprechzeiten an:

Dienstag 09:00 - 12:00 und 13:30 - 18:00 Uhr und

Donnerstag 09:00 - 12:00 und 13:30 - 16:00 Uhr.

Diese sollten nur in notwendigen F√§llen f√ľr die pers√∂nliche Vorsprache genutzt werden. Weitere Servicetermine montags, mittwochs sowie freitags sollten vorrangig vorab vereinbart oder Anliegen telefonisch, per E-Mail oder auf dem Postweg √ľbermittelt werden.

Was gilt es zu beachten?

Antragsberechtigt sind Kinder und Jugendliche bis 25 Jahren, die ihre Bildungs- und Teilhabebedarfe nicht aus eigenem Einkommen und Verm√∂gen oder eigenem Einkommen und Verm√∂gen der Familie decken k√∂nnen und die deshalb einen Anspruch auf 

  • Leistungen der Grundsicherung f√ľr Arbeitsuchende oder 
  • Sozialhilfe
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz 

haben oder deren Familien 

  • Kinderzuschlag oder
  • Wohngeld

beziehen.

Altersobergrenze f√ľr Leistungen zum Mitmachen in Kultur, Sport und Freizeit: 18 Jahre.

Die Altersgrenze gilt nur f√ľr Bildungs- und Teilhabe-Leistungen nach dem SGB II, f√ľr Leistungen nach dem SGB XII oder Asylbewerberleistungsgesetz gibt es keine Altersgrenze.

Erforderliche Unterlagen

  • gegebenenfalls Angabe der Kindergeldnummer
  • Nachweis der Bed√ľrftigkeit, z. B. durch Bescheid √ľber:
    • Kinderzuschlag
    • Wohngeld
    • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • gegebenenfalls Rechnungen, Quittungen und sonstige Nachweise
  • soweit erforderlich Bescheinigungen der Schule

Die zust√§ndige Stelle informiert Sie √ľber weitere eventuell erforderliche Unterlagen.

Kosten(Geb√ľhren, Auslagen, etc.)

keine

Fristen

Anspr√ľche auf Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets nach dem Bundeskindergeldgesetz (f√ľr Familien mit Kinderzuschlag oder Wohngeld) verj√§hren 12 Monate nach Ablauf des Kalendermonats, in dem sie entstanden sind.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Leistungen f√ľr Bildung und Teilhabe erhalten Sie auf Antrag. Erkundigen Sie sich m√∂glichst vorab bei der zust√§ndigen Stelle, wie Sie Leistungen aus dem Bildungspaket am einfachsten beantragen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen Ihnen auf Wunsch auch bei der Antragstellung. F√ľllen Sie die ben√∂tigten Vordrucke aus, unterschreiben Sie den Antrag und stellen Sie die notwendigen Nachweise zusammen. Senden Sie die vollst√§ndigen Antragsunterlagen mit der Post an die zust√§ndige Stelle oder geben Sie diese pers√∂nlich dort ab. Sie erhalten schriftlich Bescheid, ob und welche Angebote Ihr Kind wahrnehmen kann.

Ansprechpunkt

Spezielle Hinweise f√ľr - kreisfreie Stadt Rostock, Hanse- und Universit√§tsstadt

1. f√ľr den Personenkreis SGB II

ist Leistungsbehörde das Hanse-Jobcenter Rostock

Erich-Schlesinger-Str. 35

18059 Rostock

E-Mail: Hanse-Jobcenter-Rostock@jobcenter-ge.de

Tel: 0381 4611-0

2. f√ľr den Personenkreis SGB XII, AsylbLG, WoGG/KiZ

das Amt f√ľr Jugend, Soziales und Asyl

Abteilung Asyl, Wohnen, Bildung und Teilhabe

SG Leistungen Asyl/Bildung und Teilhabe

Hans-Fallada-Str. 1

18069 Rostock

(Kontaktdaten auf dieser Seite rechts oben)

Nach oben