Bewachungsgewerbe - Sachkundenachweis

F├╝r die Erlaubnis zur Aus├╝bung des Bewachungsgewerbes ist nach ┬ž 34a Abs. 1 Satz 3 Nr. 3 Gewerbeordnung (GewO) in Verbindung mit ┬ž 5a Abs. 2 Bewachungsverordnung der Nachweis einer von der Industrie- und Handelskammer (IHK) erfolgreich abgelegten Sachkundepr├╝fung f├╝r folgende Personen erforderlich:

  1. Personen, die das Bewachungsgewerbe nach ┬ž 34a Abs. 1 Satz 1 der GewO als Selbst├Ąndige aus├╝ben wollen,
  2. bei juristischen Personen die gesetzlichen Vertreter, soweit sie mit der Durchf├╝hrung von Bewachungsaufgaben direkt befasst sind,
  3. die mit der Leitung des Gewerbebetriebs beauftragten Personen und
  4. sonstige Personen, die mit der Durchf├╝hrung von Bewachungsaufgaben nach ┬ž 34a Abs. 1a Satz 2 der GewO besch├Ąftigt werden.

Zus├Ątzlich ist der Nachweis einer von der Industrie- und Handelskammer erfolgreich abgelegten Sachkundepr├╝fung gem├Ą├č ┬ž 34a Abs. 1 Satz 2 GewO f├╝r Personen erforderlich, welche mit der Durchf├╝hrung folgender Bewachungst├Ątigkeiten betraut sind:

  • Kontrollg├Ąnge im ├Âffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen mit tats├Ąchlich ├Âffentlichem Verkehr
  • Schutz vor Ladendieben
  • Bewachung in Einlassbereichen von gastgewerblichen Diskotheken
  • Bewachung von Aufnahmeeinrichtungen nach ┬ž 44 des Asylgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 02. September 2008 (BGBl.I S. 1798), das zuletzt durch Artikel 6 des Gesetzes vom 31. Juli 2016 (BGBl I S. 1939) ge├Ąndert worden ist, von Gemeinschaftsunterk├╝nften nach ┬ž 53 des Asylgesetzes oder anderen Immobilien und Einrichtungen, die der auch vorr├╝bergehenden amtlichen Unterbringung von Asylsuchenden  oder Fl├╝chtlingen dienen, in leitender Funktion,
  • Bewachungen von zugangsgesch├╝tzten Gro├čveranstaltungen in leitender Funktion.

Zust├Ąndige Stelle

Industrie- und Handelskammer zu Rostock

Ernst-Barlach-Stra├če 1-3
18055 Rostock, Hansestadt

Fahrplanauskunft

Nicht Rollstuhlgerecht Kein Fahrstuhl

Was gilt es zu beachten?

Erforderliche Unterlagen

Anmeldung bei den Industrie- und Handelskammern Mecklenburg-Vorpommern

Kosten

Sachkundepr├╝fung:            130,00 Euro

80 Stunden Unterrichtung: 625,00 Euro

40 Stunden Unterrichtung: 330,00 Euro

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Zweck der Sachkundepr├╝fung nach ┬ž 34a Abs. 1 Satz 3  Nummer 3 und Abs.1a Satz 2 der GewO ist es, gegen├╝ber den zust├Ąndigen Vollzugsbeh├Ârden den Nachweis zu erbringen, dass der Unternehmer/ die Unternehmerin als auch die entsprechend eingesetzten Mitarbeiter Kenntnisse ├╝ber f├╝r die Aus├╝bung dieser T├Ątigkeiten notwendige rechtliche Vorschriften und fachspezifische Pflichten und Befugnisse sowie deren praktische Anwendung in einem Umfang erworben haben, die ihnen die eigenverantwortliche Wahrnehmung dieser Bewachungsaufgaben erm├Âglichen.

Gegenstand der Sachkundepr├╝fung sind insbesondere die fachspezifischen Pflichten und Befugnisse folgender Sachgebiete:

  • Recht der ├Âffentlichen Sicherheit und Ordnung einschlie├člich Gewerberecht und  Datenschutzrecht
  • B├╝rgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Strafverfahrensrecht einschlie├člich Umgang mit Waffen
  • Unfallverh├╝tungsvorschriften Wach- und Sicherheitsdienste
  • Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen sowie interkulturelle Kompetenz unter besonderer Beachtung von Diversit├Ąt und gesellschaftlicher Vielfalt und
  • Grundz├╝ge der Sicherheitstechnik
Nach oben