Beschwerde gegen Finanzdienstleister einlegen

Die Bundesanstalt f├╝r Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ├╝bt die Aufsicht ├╝ber Banken und Finanzdienstleister, Versicherer und den Wertpapierhandel aus. Auch der kollektive Verbraucherschutz geh├Ârt dazu.

Wenn Sie Fragen zu beaufsichtigten Unternehmen oder zum Verbraucherschutz im Finanzbereich haben oder eine Beschwerde gegen einen Finanzdienstleister erw├Ągen, k├Ânnen Sie sich auch an das Verbrauchertelefon der BaFin unter der kostenfreien Rufnummer 0800 2100500 wenden.

Sie k├Ânnen Beschwerde bei der BaFin gegen ein Unternehmen des Finanzdienstleistungssektors einreichen; beispielsweise wenn Sie der Ansicht sind, dass Sie falsch beraten wurden oder wenn Sie Probleme bei der Abwicklung von Vertr├Ągen haben. Sie k├Ânnen sich auch an die BaFin wenden, wenn Sie Hinweise auf Kursmanipulation oder Insiderhandel haben.

Die BaFin kann jedoch nur Beschwerden ├╝ber Unternehmen inhaltlich bearbeiten, die ihrer Aufsicht unterliegen. Sie kann einzelne Streitf├Ąlle nicht verbindlich entscheiden. Nur ein Gericht kann streitige Rechtsauffassungen verbindlich kl├Ąren und die Unternehmen zum Beispiel durch ein Urteil zu einer Zahlung verpflichten. Wenn Sie eine richterliche Entscheidung in Ihrem Fall erreichen wollen, m├╝ssen Sie das betreffende Unternehmen verklagen.

Was gilt es zu beachten?

keine

Erforderliche Unterlagen

  • Ihre Beschwerde mit Schilderung des Sachverhalts und Anlass der Beschwerde.
  • Wenn Sie sich ├╝ber eine Versicherung beschweren: die Art der Versicherung, die Nummer des Versicherungsscheins und gegebenenfalls die Schadennummer.
  • Wenn Sie sich ├╝ber ein Kredit- oder Finanzdienstleistungsinstitut beschweren: Art der Gesch├Ąftsverbindung wie beispielsweise Depot, Girokonto, Sparvertrag, die Konto- beziehungsweise Kundennummer und gegebenenfalls den Namen des Kontoinhabers, wenn Sie dies nicht selbst sind oder sich f├╝r eine andere Person beschweren.
  • Wenn es bei Ihrer Beschwerde um den Kauf von Wertpapieren geht, so nennen Sie bitte auch die Wertpapierkennnummer (WKN oder ISIN). Bei Beschwerden f├╝r eine andere Person sollte eine entsprechende schriftliche Vollmacht beigelegt werden.

Kosten

keine

Fristen

Keine. 
Hinweis: Die Beschwerdeeinlegung bei der BaFin hemmt nicht die Verj├Ąhrung von zivilrechtlichen Anspr├╝chen.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Sie k├Ânnen sich bei der BaFin per Online-Formular sowie per Brief, Fax oder E-Mail beschweren. Machen Sie in Ihrem Schreiben unbedingt diese Angaben:

  • Ihren Namen und Ihre Anschrift.
  • Wenn Sie sich f├╝r eine andere Person beschweren, nennen Sie bitte auch deren Namen und Anschrift. F├╝gen Sie in diesem Fall eine Vollmacht bei, die Sie dazu berechtigt, f├╝r diese andere Person Beschwerde bei der BaFin einzulegen. Dies gilt auch, soweit Sie sich zum Beispiel im Namen Ihres Partners oder Ihrer Partnerin oder anderer Familienangeh├Âriger an die BaFin wenden. 
  • Name und Anschrift des Unternehmens, ├╝ber das Sie sich beschweren.
  • Wenn Sie sich ├╝ber eine Versicherung beschweren: die Art der Versicherung, die Nummer des Versicherungsscheins und gegebenenfalls die Schadennummer.
  • Wenn Sie sich ├╝ber ein Kredit- oder Finanzdienstleistungsinstitut beschweren: Art der Gesch├Ąftsverbindung wie beispielsweise Depot, Girokonto, Sparvertrag, die Konto- beziehungsweise Kundennummer und gegebenenfalls den Namen des Kontoinhabers, wenn Sie dies nicht selbst sind oder sich f├╝r eine andere Person beschweren.
  • Wenn es bei Ihrer Beschwerde um den Kauf von Wertpapieren geht, so nennen Sie bitte auch die Wertpapierkennnummer (WKN oder ISIN).
  • Schildern Sie Ihr Problem so genau wie m├Âglich. F├╝gen Sie Kopien der Unterlagen bei, die zum Verst├Ąndnis des Falls notwendig sind (Vertr├Ąge, Abrechnungen, Versicherungsschein oder Schriftwechsel mit dem betreffenden Unternehmen). Senden Sie bitte keine Originale an die BaFin.
  • Denken Sie an Ihre Unterschrift. Wenn Sie sich f├╝r eine andere Person beschweren, legen Sie die erforderliche Vollmacht bei, damit die BaFin diese Beschwerde auch bearbeiten darf.
  • Falls Sie Ihre Beschwerde per E-Mail ├╝bersenden, denken Sie bitte daran, in jedem Fall auch Ihre Postanschrift anzugeben.
  • Die BaFin fordert eine Stellungnahme beim Unternehmen an.
  • Die BaFin informiert Sie ├╝ber den Stand des Verfahrens.

Bearbeitungsdauer

Da die BaFin die Finanzdienstleister regelm├Ą├čig zur Stellungnahme auffordert, nimmt die Beschwerdebearbeitung meist mehrere Wochen in Anspruch. Unabh├Ąngig von der abschlie├čenden Bearbeitung erhalten Sie jedoch eine Eingangsbest├Ątigung.

Nach oben