Berufsfeuerwehr - Ausbildung

Das Land Mecklenburg-Vorpommern verf├╝gt nicht ├╝ber eigene Ausbildungspl├Ątze f├╝r den feuerwehrtechnischen Dienst. Vielmehr ist eine Ausbildung nur bei den St├Ądten mit Berufsfeuerwehren m├Âglich. Daher sind Bewerbungen stets an eine der Berufsfeuerwehren im Land zu richten.

Was gilt es zu beachten?

In den Vorbereitungsdienst der Laufbahn der Laufbahngruppe 1 zweites Einstiegsamt (ehemals mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst) kann eingestellt werden, wer

  1. die gesetzlichen Voraussetzungen f├╝r die Einstellung in das Beamtenverh├Ąltnis erf├╝llt,
  2. nach amts├Ąrztlichem Gutachten f├╝r den Dienst in der Feuerwehr tauglich ist; dies erfordert insbesondere die nach arbeitsmedizinischen Grunds├Ątzen festzustellende Eignung zum Tragen von umluftunabh├Ąngigen Atemschutzger├Ąten und zum F├╝hren von Feuerwehrfahrzeugen unter Einsatzbedingungen,
  3. die Fahrerlaubnis der Klasse B besitzt und
  4. das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze oder ein anderes mindestens gleichwertiges Schwimmabzeichen besitzt.

Rechtsgrundlagen

Die Einstellungsvoraussetzungen f├╝r die Laufbahn der Laufbahngruppe 1 zweites Einstiegsamt (ehemals mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst) ergeben sich aus der entsprechenden Feuerwehrlaufbahn-, Ausbildungs- und Pr├╝fungverordnung.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Bewerbungen um die Einstellung in den Vorbereitungsdienst sind an die Einstellungsbeh├Ârde des Dienstherrn zu richten.
Der Entscheidung ├╝ber die Einstellung gehen eine Stellenausschreibung und ein Auswahlverfahren voraus. Die Auswahl, einschlie├člich der Art und Weise des Auswahlverfahrens, bestimmt die Einstellungsbeh├Ârde.

Nach oben