Berufsausbildung - Ausbilder - widerrufliche Zuerkennung der fachlichen Eignung

Auszubildende darf nur ausbilden, wer pers├Ânlich und fachlich geeignet ist. Ist der Ausbildende selbst fachlich nicht geeignet, kann er pers├Ânlich und fachlich geeignete Ausbilder oder Ausbilderinnen bestellen.

Fachlich geeignet ist, wer die beruflichen sowie die berufs- und arbeitsp├Ądagogischen Fertigkeiten, Kenntnisse und F├Ąhigkeiten besitzt, die f├╝r die Vermittlung der Ausbildungsinhalte erforderlich sind.

Die beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse und F├Ąhigkeiten besitzt, wer eine ausreichende Zeit in seinem Beruf t├Ątig gewesen ist und in einer dem Ausbildungsberuf entsprechenden Fachrichtung eine der folgenden Pr├╝fungen bestanden hat:

  • die Abschlusspr├╝fung in einem anerkannten Ausbildungsberuf,
  • eine anerkannte Pr├╝fung an einer Ausbildungsst├Ątte oder vor einer Pr├╝fungsbeh├Ârde oder eine Abschlusspr├╝fung an einer staatlichen oder. staatlich anerkannten Schule oder
  • eine Abschlusspr├╝fung an einer deutschen Hochschule. 

Es obliegt dem Bundesministerium f├╝r Wirtschaft und Technologie oder einem anderen zust├Ąndigen Fachministerium im Einvernehmen mit dem Bundesministerium f├╝r Bildung und Forschung und nach Anh├Ârung des Bundesinstitutes f├╝r Berufsbildung zu bestimmen, welche Pr├╝fungen f├╝r welche Ausbildungsberufe anerkannt werden. Die fachliche Eignung kann durch die zust├Ąndige Landesbeh├Ârde aber auch Personen ÔÇôwiderruflich zuerkannt werden, die die oben genannten Voraussetzungen nicht erf├╝llen. Dabei muss die zust├Ąndige Stelle (also z.B. die jeweilige IHK oder Handwerkskammer) angeh├Ârt werden. In einigen Bundesl├Ąndern sind die Industrie- und Handelskammern oder andere Kammern f├╝r die widerrufliche Zuerkennung der fachlichen Eignung nach ┬ž 30 Abs. 6 BBiG direkt zust├Ąndig. Die Zuerkennung ersetzt nicht den gegebenenfalls zu erbringenden Nachweis der berufs- und arbeitsp├Ądagogischen Kenntnisse.  

Was gilt es zu beachten?

Erforderliche Unterlagen

  • Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • T├Ątigkeitsbeschreibungen/Arbeitszeugnisse
  • Bescheinigungen ├╝ber artverwandte absolvierte Weiterbildungen
Nach oben