Bautechnische Nachweise

Die Einhaltung der materiell-rechtlichen Anforderungen an die Standsicherheit, den Brand-, Schall- und Ersch├╝tterungsschutz ist durch bautechnische Nachweise zu belegen. Die bautechnischen Nachweise sind der unteren Bauaufsichtsbeh├Ârde als Bauvorlage vorzulegen, soweit sie bauaufsichtlich zu pr├╝fen sind.

Grunds├Ątzlich gen├╝gt die Bauvorlageberechtigung (┬ž 65, ┬ž 66 Absatz 1 Satz 2 LBauO M-V) auch f├╝r die Erstellung der bautechnischen Nachweise. F├╝r bestimmte Teilbereiche (┬ž 66 Absatz 2 LBauO M-V) wird eine zus├Ątzliche oder besondere Qualifikation gefordert (qualifizierter Tragwerks- bzw. Brandschutzplaner).

Standsicherheitsnachweis

Der Standsicherheitsnachweis f├╝r Geb├Ąude der Geb├Ąudeklassen 1 bis 3 und f├╝r sonstige bauliche Anlagen, die keine Geb├Ąude sind, muss grunds├Ątzlich von einem Architekten oder Bauingenieur mit einer mindestens dreij├Ąhrigen Berufserfahrung in der Tragwerksplanung erstellt worden sein, der in einer von der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern oder der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern zu f├╝hrenden Liste eingetragen ist (sogenannter qualifizierter Tragwerksplaner). Entsprechende Eintragungen anderer L├Ąnder gelten auch in Mecklenburg-Vorpommern. Der Standsicherheitsnachweis kann auch von einem Pr├╝fingenieur f├╝r Standsicherheit erstellt werden (┬ž 66 Absatz 2 LBauO M-V).

Bei Geb├Ąuden der Geb├Ąudeklassen 4 und 5 muss der Standsicherheitsnachweis immer gepr├╝ft werden (┬ž 66 Absatz 3 LBauO M-V).

Bei
1. Geb├Ąuden der Geb├Ąudeklassen 1 bis 3,
2. Beh├Ąltern, Br├╝cken, St├╝tzmauern und Trib├╝nen und
3. sonstigen baulichen Anlagen, die keine Geb├Ąude sind, mit einer H├Âhe von mehr als 10 m

ergibt sich aus der Erkl├Ąrung des qualifizierten Tragwerksplaners, ob der Standsicherheitsnachweis gepr├╝ft werden muss (┬ž 66 Absatz 3 LBauO M-V).

Wohngeb├Ąude der Geb├Ąudeklassen 1 und 2 unterfallen grunds├Ątzlich keiner Pr├╝fpflicht (┬ž 66 Absatz 3 LBauO M-V).

Brandschutznachweis

Bei Geb├Ąuden der Geb├Ąudeklassen 1 bis 3 (au├čer Mittel- und Gro├čgaragen sowie Sonderbauten) erfolgt keine Pr├╝fung des Brandschutznachweises. Bei Geb├Ąuden der Geb├Ąudeklasse 4 (au├čer Mittel- und Gro├čgaragen sowie Sonderbauten) erfolgt eine Pr├╝fung des Brandschutznachweises nicht, wenn der Brandschutznachweis erstellt wurde von

1. einem f├╝r das Bauvorhaben Bauvorlageberechtigten, der die erforderlichen Kenntnisse des Brandschutzes nachgewiesen hat,
2. a)  einem Angeh├Ârigen der Fachrichtung Architektur, Hochbau, Bauingenieurwesen oder eines Studiengangs mit Schwerpunkt Brandschutz, der ein Studium an einer deutschen Hochschule oder ein gleichwertiges Studium an einer ausl├Ąndischen Hochschule abgeschlossen hat oder
b)  einem Absolventen einer Ausbildung f├╝r mindestens den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst der nach Abschluss der Ausbildung mindestens 2 Jahre auf dem Gebiet der brandschutztechnischen Planung und Ausf├╝hrung von Geb├Ąuden oder deren Pr├╝fung praktisch t├Ątig gewesen ist und die erforderlichen Kenntnisse des Brandschutzes nachgewiesen hat, oder
3. einem Pr├╝fingenieur f├╝r Brandschutz (┬ž 66 Absatz 2 Satz 3 LBauO M-V).

Bei
1. Sonderbauten,
2. Mittelgaragen (Nutzfl├Ąche ├╝ber 100 m2 bis 1000 m2),
3. Gro├čgaragen (Nutzfl├Ąche ├╝ber 1000 m2),
4. Geb├Ąuden der Geb├Ąudeklasse 5

muss der Brandschutznachweis immer bauaufsichtlich gepr├╝ft werden (┬ž 66 Absatz 3 Satz 2 LBauO M-V).

Soweit bautechnische Nachweise nicht bauaufsichtlich gepr├╝ft werden, ist eine Erkl├Ąrung des jeweiligen Nachweiserstellers ├╝ber die Erstellung des bautechnischen Nachweises sp├Ątestens mit der Baubeginnsanzeige (┬ž 72 Absatz 7 Nummer 2, Absatz 9, ┬ž 62 Absatz 5 Satz 2 LBauO M-V) vorzulegen (┬ž 14 Absatz 1 BauVorlVO M-V).
Soweit bautechnische Nachweise bei Bauvorhaben in den F├Ąllen des ┬ž 66 Absatz 3 Satz 1 Halbsatz 1 Nummer 2 LBauO M-V nicht bauaufsichtlich gepr├╝ft werden, ist sp├Ątestens mit der Baubeginnsanzeige eine Erkl├Ąrung des Tragwerksplaners vorzulegen, dass der Kriterienkatalog erf├╝llt und eine bauaufsichtliche Pr├╝fung des Standsicherheitsnachweises nicht erforderlich ist (Erkl├Ąrung nach ┬ž 14 Absatz 2 BauVorlVO M-V).

Schall- und Ersch├╝tterungsschutznachweise

Durch bauliche Anlagen d├╝rfen keine Gefahren oder unzumutbaren Bel├Ąstigungen entstehen. Die eingef├╝hrten Technischen Baubestimmungen konkretisieren das bauordnungsrechtliche Mindestma├č hinsichtlich Schall- und Ersch├╝tterungsschutz. Die Nachweise sind als Bauvorlagen der Bauaufsichtsbeh├Ârde nur auf Verlangen vorzulegen.

Was gilt es zu beachten?

Rechtsgrundlagen

  • ┬ž┬ž 15, 62, 65, 66, 72 Landesbauordnung Mecklenburg-Vorpommern (LBauO M-V)
  • ┬ž┬ž 3, 10 bis 12, 14, 38 bis 41, 44 Bauvorlagenverordnung (BauVorlVO M-V)

Erforderliche Unterlagen

Unterlagen Standsicherheitsnachweis gem. ┬ž 10 BauVorlVO M-V

Standsicherheitsnachweis mit dazugeh├Ârigen Positionspl├Ąnen, Konstruktionszeichnungen, Pl├Ąnen des Entwurfsverfassers, Lageplan, Baugrundbeschaffenheit sowie weitere Unterlagen, die zur Pr├╝fung des Standsicherheitsnachweises erforderlich sind (z.B. Zulassungen etc.) sind auf Verlangen vorzulegen.

Unterlagen Brandschutznachweis gem. ┬ž 11 BauVorlVO M-V

Der Brandschutznachweis ist anhand der Anforderungen des ┬ž 11 der Bauvorlagenverordnung zu erstellen. Die dort getroffene Aufz├Ąhlung ist nicht abschlie├čend. Abh├Ąngig vom Einzelfall k├Ânnen zus├Ątzliche Angaben erforderlich, aber auch einzelne Angaben entbehrlich sein (weil nicht erforderlich).

Kosten

F├╝r die Pr├╝fung der Standsicherheit und des Brandschutzes werden Geb├╝hren auf Basis der Baupr├╝fverordnung (Bau-Pr├╝fVO M-V) erhoben. Die Pr├╝fgeb├╝hren f├╝r die Pr├╝fung der Standsicherheit einer baulichen Anlage werden gem├Ą├č ┬ž┬ž 38 bis 41 BauPr├╝fVO M-V auf der Grundlage von anrechenbaren Bauwerten f├╝r eine Geb├Ąudeart und der Einstufung in die Bauwerksklasse nach dem statischen und konstruktiven Schwierigkeitsgrad errechnet.

Die Pr├╝fgeb├╝hren f├╝r den Brandschutz sind in ┬ž 44 BauPr├╝fVO M-V geregelt.

Weitere Informationen

Weiterf├╝hrende Informationen

Der Kriterienkatalog ist in der Anlage 2 zu ┬ž 14 Absatz 2 in der Bauvorlagenverordnung Mecklenburg-Vorpommern enthalten. Er ist abrufbar unter: Planen und Bauen - Regierungsportal M-V.
Die Geb├Ąudeklasse ist in ┬ž 2 Absatz 3 LBauO M-V geregelt. 
Die Garagenverordnung ist abrufbar unter: Planen und Bauen - Regierungsportal M-V.
Die Technischen Baubestimmungen sind abrufbar unter: Planen und Bauen - Regierungsportal M-V.*

* (aktuelle Techn. Baubestimmung befindet sich z.Z. in der Ver├Âffentlichungsphase)

Ansprechpunkt

Die f├╝r Sie zust├Ąndige untere Bauaufsichtsbeh├Ârde finden Sie unter:

Nach oben