Baugenehmigung beantragen

Bevor ein baugenehmigungspflichtiges Vorhaben realisiert werden kann, muss eine Baugenehmigung vorliegen. Dazu ist bei der unteren Bauaufsichtsbeh├Ârde ein Bauantrag zu stellen. Der Bauantrag muss vom Bauherrn und vom Entwurfsverfasser, die Bauvorlagen vom Entwurfsverfasser unterschrieben sein. Die von Fachplanern erstellten Bauvorlagen m├╝ssen auch von diesen unterschrieben sein.

Was gilt es zu beachten?

Der Bauantrag ist unter Verwendung der amtlich vorgeschriebenen Bauformulare zu stellen.

Mit dem Bauantrag sind die erforderlichen Bauvorlagen, die f├╝r die Beurteilung des Vorhabens und die Bearbeitung des Bauantrages erforderlich sind, bei der unteren Bauaufsichtsbeh├Ârde einzureichen.

Erforderliche Unterlagen

Der Bauantrag ist unter Verwendung der amtlich vorgeschriebenen Bauformulare zu stellen.

Neben dem Bauantrag sind die f├╝r die Beurteilung des Vorhabens und die Bearbeitung des Bauantrages erforderlich Unterlagen (z.B. Lageplan, Auszug aus der amtlichen Liegenschaftskarte, Baubeschreibung, Bauzeichnungen usw.) bei der unteren Bauaufsichtsbeh├Ârde einzureichen. Welche Unterlagen vorzulegen sind, ergibt sich aus der Bauvorlagenverordnung -

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

Der Bauantrag ist bei der unteren Bauaufsichtsbeh├Ârde einzureichen. Diese pr├╝ft den Bauantrag und trifft die Entscheidung. Sie beteiligt zuvor die Gemeinde und diejenigen Stellen, deren Beteiligung oder Anh├Ârung f├╝r die Entscheidung ├╝ber den Bauantrag vorgeschrieben ist, oder ohne deren Stellungnahme die Genehmigungsf├Ąhigkeit des Bauantrages nicht beurteilt werden kann.

Bearbeitungsdauer

Die Bauaufsichtsbeh├Ârde hat nur in den F├Ąllen, in denen sie ein Bauvorhaben im vereinfachten Baugenehmigungsverfahren (┬ž 63) pr├╝ft, innerhalb von drei Monaten nach Eingang des vollst├Ąndigen Bauantrages ├╝ber diesen Antrag zu entscheiden. Die Beh├Ârde kann diese Frist aus wichtigem Grund verl├Ąngern. Wenn das nach dem Baugesetzbuch erforderliche Einvernehmen ersetzt werden soll oder Verb├Ąnde beteiligt werden m├╝ssen gilt diese Frist nicht.

Nach oben