Aufenthaltserlaubnis zum Zweck der Ausbildung - beantragen

Ausl├Ąndische Staatsangeh├Ârige aus Nicht-EU- und Nicht-EWR-Staaten ben├Âtigen f├╝r eine Ausbildung in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis zu Ausbildungszwecken. Diese k├Ânnen Sie f├╝r folgende Ausbildungen erhalten:

  • Teilnahme an nicht studienvorbereitenden Sprachkursen (Intensivsprachkurs in Deutsch)
  • in Ausnahmef├Ąllen zum Schulbesuch
  • bei Zustimmung der Bundesagentur f├╝r Arbeit f├╝r betriebliche Aus- und Weiterbildungen.

F├╝r ein Studium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder vergleichbaren Ausbildungseinrichtung in Deutschland ben├Âtigen Sie eine "Aufenthaltserlaubnis f├╝r Studierende aus Staaten au├čerhalb der EU und des EWR".

Staatsangeh├Ârige der EU-Staaten k├Ânnen aufgrund ihres Freiz├╝gigkeitsrechts eine Ausbildung in Deutschland absolvieren. Sie m├╝ssen einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz und die Sicherung des Lebensunterhalts nachweisen. Das gilt auch f├╝r sonstige Angeh├Ârige des Europ├Ąischen Wirtschaftsraums (EWR) sowie f├╝r Staatsangeh├Ârige der Schweiz.

Die Aufenthaltserlaubnis zum Zweck der Ausbildung ist befristet und gilt nur f├╝r diesen Aufenthaltszweck. Rechtzeitig vor Ablauf der G├╝ltigkeitsdauer m├╝ssen Sie die Verl├Ąngerung der Aufenthaltserlaubnis beantragen.

Zust├Ąndige Stelle

Sachgebiet Allgemeines Aufenthaltsrecht

Neuer Markt 3
18055 Rostock, Hansestadt
+49 381 381-2251+49 381 381-2251
+49 381 381-2261
E-Mail senden

Fahrplanauskunft

Rollstuhlgerecht Fahrstuhl

├ľffnungszeiten

Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Was gilt es zu beachten?

Die Erteilung eines Aufenthaltstitels setzt in der Regel voraus, dass

  • Sie die Pass- und Visumpflicht erf├╝llen und Ihre Identit├Ąt gekl├Ąrt ist,
  • Ihr Lebensunterhalt gesichert ist,
  • kein Ausweisungsgrund vorliegt und
  • Ihr Aufenthalt nicht aus einem sonstigen Grund Interessen der Bundesrepublik Deutschland beeintr├Ąchtigt oder gef├Ąhrdet.
  • Sie erf├╝llen die Zugangsvoraussetzungen f├╝r die entsprechende Ausbildung und diesbez├╝glich Nachweise werden vorgelegt.

Erforderliche Unterlagen

  • Nachweis der Erf├╝llung der Pass- und Visumpflicht
  • Nachweis des gesicherten Lebensunterhalts
  • Nachweis, dass kein Ausweisungsgrund gegen Sie vorliegt
  • Nachweis, dass Sie die Interessen der Bundesrepublik Deutschland nicht gef├Ąhrden oder beeintr├Ąchtigen
  • Nachweis der Erf├╝llung der Zugangsvoraussetzungen f├╝r die Ausbildung.

Bitte erkundigen Sie sich bei der zust├Ąndigen Stelle, welche Unterlagen erforderlich sind.

Kosten

Die H├Âhe der Geb├╝hr h├Ąngt von der Geltungsdauer der Aufenthaltserlaubnis ab:

  • bis zu einem Jahr: 100 Euro,
  • ├╝ber ein Jahr: 110 Euro.

Hinweis: Eine Geb├╝hrenbefreiung gibt es nur in Ausnahmef├Ąllen.

Nach oben