Anrechnung und Anerkennung von Studienzeiten und Studienleistungen Entscheidung beim Medizinstudium

Wenn Sie bereits ein Medizinstudium im Ausland begonnen haben und nun an einer deutschen Hochschule fortsetzen m├Âchten, k├Ânnen Sie die Studienzeiten und Studienleistungen anrechnen lassen.

Wenn Sie im Inland oder Ausland ein verwandtes Studium begonnen haben, k├Ânnen Sie dies ebenfalls anrechnen lassen. In diesem Fall wird vorab gepr├╝ft, ob Ihr Studium mit einem Medizinstudium vergleichbar ist.

Sie k├Ânnen nur einen gesamten Leistungsnachweis anerkennen lassen. Teilleistungen werden nicht anerkannt.

Wenn Sie im Inland Medizin studiert haben, muss dies nicht angerechnet werden.

Was gilt es zu beachten?

  • Ihr Studium ist vergleichbar mit einem Medizinstudium

F├╝r die Anerkennung des 2. Studienabschnitts gilt zudem die Voraussetzung:

  • Sie haben den 1. Abschnitt der ├ärztlichen Pr├╝fung bestanden

Erforderliche Unterlagen

Studium im Inland:

  • Antrag
  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung / Abiturzeugnis
  • alle Immatrikulationsbescheinigungen bzw. Studienverlaufsbescheinigung Ihres bisherigen Studiums
  • Immatrikulationsbescheinigung bzw. Zulassungsbescheid f├╝r den Studiengang Medizin
  • oder ÔÇô falls Ihnen dies nicht vorliegen sollte - eine einfache Kopie der Geburtsurkunde
  • Leistungsnachweise (Scheine) aus Ihrem bisherigen Studium (Original)
  • ggf. ├äquivalenzbescheinigung (eine Bescheinigung, dass Ihr Studium mit einem Medizinstudium vergleichbar ist)

Studium im Ausland:

  • Antrag
  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung /Abiturzeugnis
  • alle Immatrikulationsbescheinigungen bzw. Studienverlaufsbescheinigung
  • eine einfache Kopie der Geburtsurkunde
  • F├Ącher- und Noten├╝bersicht / Transcript of records (Original der Universit├Ąt)
  • Zeugnis (sofern das Studium bereits abgeschlossen wurde im Original)

Kosten

Die Geb├╝hr richtet sich nach der Anzahl der anzurechnenden Leistungen.

Zudem m├╝ssen Sie die Portokosten ├╝bernehmen.

Regelung in M-V: Die Geb├╝hr betr├Ągt zwischen 30,- und 95,- ÔéČ. Sie richtet sich nach dem Verwaltungsaufwand. Portokosten sind zu ├╝bernehmen, wenn der Bescheid f├Ârmlich zugestellt wird.

Fristen

Keine.

Weitere Informationen

Bearbeitungsdauer

abh├Ąngig von der Vollst├Ąndigkeit der Unterlagen

Nach oben