Anmeldung in einer anderen Gemeinde

Ziehen Sie in eine andere Gemeinde, m├╝ssen Sie sich an Ihrem neuen Wohnort anmelden.

Zust├Ąndige Stelle

Was gilt es zu beachten?

Rechtsgrundlagen

Bundesmeldegesetz (BMG)

Erforderliche Unterlagen

Die Meldebeh├Ârde kann sich die zur ordnungsgem├Ą├čen Erf├╝llung ihrer Aufgabe erforderlichen Unterlagen vom Antragsteller vorlegen lassen. Dies sind h├Ąufig:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Ausweise der Familienmitglieder, wenn alle auf einem Meldeschein gemeldet werden
  • Kinderreisepass beziehungsweise Geburtsurkunde (f├╝r Kinder, die keinen Kinderreisepass besitzen).

Lassen Sie Ihre Ausweisdokumente am besten gleichzeitig mit der Anmeldung bei der Verwaltung Ihres neuen Wohnortes aktualisieren.

Bei der Anmeldung m├╝ssen Sie bei der Meldebeh├Ârde eine Wohnungsgeberbest├Ątigung oder ein Zuordnungsmerkmal vorlegen, welche Sie vom Wohnungsgeber erhalten.

Kosten

Es fallen keine Geb├╝hren beziehungsweise Kosten an.

Fristen

Sie m├╝ssen sich innerhalb von zwei Wochen anmelden.

Weitere Informationen

Verfahrensablauf

F├╝r die Anmeldung m├╝ssen Sie den amtlich vorgeschriebenen Meldeschein ausf├╝llen, unterschreiben und bei der Meldebeh├Ârde abgeben. Bei der Abgabe des Meldescheins k├Ânnen Sie sich durch eine geeignete Person vertreten lassen. Der Meldeschein liegt in Ihrer Meldebeh├Ârde aus beziehungsweise steht auch, je nach Angebot, zum Download zur Verf├╝gung. F├╝hrt die Gemeinde das Melderegister automatisiert, kann vom Ausf├╝llen des Meldescheins abgesehen werden, wenn Sie pers├Ânlich bei der Beh├Ârde erscheinen und auf einem Abdruck der von Ihnen erhobenen Daten die Richtigkeit der Daten durch Ihre Unterschrift best├Ątigen.

Familienangeh├Ârige, die in derselben Wohnung wohnen, sollen einen Meldeschein gemeinsam verwenden.

Nach oben