Altfahrzeugannahmestelle - Betrieb

Altfahrzeugannahmestelle sind Betriebe oder Betriebsteile, die Altfahrzeuge zur Bereitstellung und Weiterleitung an Demontagebetriebe annehmen, ohne dass diese selbst als Demontagebetrieb t├Ątig sind.

Die Altfahrzeugverordnung erl├Ąutert die Anforderungen an die technische Ausstattung und den Betrieb der Altfahrzeugannahmestellen wie beispielsweise Ma├čnahmen zum Umweltschutz (Vermeiden von Verunreinigungen, Auffangen von Betriebsstoffen, Ausbaupflichten durch einen Demontagebetrieb f├╝r wiederverwertbare Teile) sowie Sicherheitsvorkehrungen (Stapelh├Âhe, Brandschutz).

Was gilt es zu beachten?

Erforderliche Unterlagen

Erforderlich ist nach dem Anhang zur Altfahrzeugverordnung eine baurechtliche Nutzungsgenehmigung bzw. ab einer bestimmten Gr├Â├čenordnung eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung und die Bescheinigung nach ┬ž 5 Abs. 3 AltfahrzeugV ├╝ber die Einhaltung der Vorgaben des ┬ž 5 Abs. 2 Satz 1.

Kosten

Die Geb├╝hren f├╝r eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung richten sich nach dem Herstellungswert der Anlage und werden auf Grundlage der Immissionsschutz-KostenVO des Landes MV berechnet.

Fristen

Die Bescheinigung des Sachverst├Ąndigen ├╝ber die Einhaltung der in ┬ž 5 Abs. 2 Satz 1 AltfahrzeugV bezeichneten Anforderungen gilt l├Ąngstens 18 Monate.

Weitere Informationen

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungsdauer h├Ąngt von der Art der ben├Âtigten Genehmigung ab und variiert auch je nachdem, ob eine z.B. ├ľffentlichkeitsbeteiligung erforderlich ist.

Nach oben