├ľffentlicher Personennahverkehr

Der ├ľffentliche Personennahverkehr (├ľPNV) ist eine Aufgabe der ├Âffentlichen Daseinsvorsorge. Er dient der allgemein zug├Ąnglichen Bef├Ârderung von Personen mit ├Âffentlichen Verkehrsmitteln im Linien- und im Bedarfsverkehr. Dies ist dann der Fall, wenn die Mehrzahl der Fahrg├Ąste eine Reiseweite von maximal 50 km hat oder die Gesamtfahrzeit eine Stunde nicht ├╝bersteigt.

Der ├ľPNV soll eine bedarfsgerechte Versorgung der Bev├Âlkerung in allen Teilen des Landes und damit sowohl in den St├Ądten als auch in den d├╝nnbesiedelten l├Ąndlichen R├Ąumen sicherstellen. Er dient damit der Sicherstellung der Mobilit├Ąt aller Bev├Âlkerungsgruppen. Erforderlich ist eine bedarfsgerechte Anbindung der Wohn- und Arbeitsst├Ątten ebenso wie der ├Âffentlichen, sozialen und kulturellen Einrichtungen sowie der Erholungsgebiete und touristischen Ziele mit Verkehrsmitteln des ├ľPNV.

Nach oben