14:38 Uhr • 07.06.2022

Wal landet am sicheren Warnemünder Strand

Stück für Stück werden die Aufbauten, die den Warnemünder Strand in diesem Jahr wieder zu einem der attraktivsten Ausflugsziele von MV machen sollen, fertiggestellt. Eines der letzten Prunkstücke ist die SportBeachArena, Austragungsort zahlreicher Sportevents wie den Deutschen Beachsoccer Meisterschaften des DFB.

Das Team rund um die Wal-Strandbar Warnemünde
Das Team rund um die Wal-Strandbar - v.l.: Sascha Post, Jakob Große-Ophoff und Christoph Krause - plant noch einige Überraschungen an der SportBeachArena. © Joachim Kloock

Diese erhält in diesem Jahr eine völlig neue Gastronomie, die vieles anders machen will – mit Hängematten, Skulpturen und kulinarischen Besonderheiten.

Beachhandball, Beachsoccer, Beachkubb oder das Crossfit-Event „Battle the Beach“: In der Warnemünder SportBeachArena ist der sandige Untergrund neben den zahlreichen Athleten der große Star. Auch in diesem Jahr lädt die Tourismuszentrale Rostock und Warnemünde mit ihren Partnern AOK und der Rostocker Brauerei auf bis zu vier Tribünen mit 1260 Plätzen Schaulustige aus Nah und Fern dazu ein, den diversen Sportevents zu folgen.
Und damit sowohl die Athleten als auch die zahlreichen Event- und Strandgäste nicht hungern und dursten müssen, wird es in diesem Jahr eine ganz besondere gastronomische Versorgung geben. Ein Team rund um das DOCK INN Containerhostel und die KTV-Szenekneipe UNFUG wird dem Areal ganz neue Impulse verleihen – mit Kultur, Kulinarik und Sport.

Eine Skulptur für den Namen

Christoph Krause, Jonas Himmel, Sascha Post und Jakob Grosse-Ophoff lassen den Wal (Name der Bar) am Warnemünder Strand landen – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn im Zentrum der Gastronomie steht eine vier Meter lange Wal-Skulptur aus Altmetall und Baustahlresten. Erdacht wurde diese von Jakob Grosse-Ophoff. „Die Skulptur hat der Bar auch ihren Namen gegeben“, sagt der UNFUG-Baumeister und Berufskünstler. Er wird dem Areal seinen unverkennbaren Stempel aufdrücken. Aus receycelten Altholzresten hat er etwa die auffächernde Dachkonstruktion der Bar gestaltet. „Ich wollte etwas bauen, was man auf jeden Fall wiedererkennt.“

Hängematteninsel und Hollywoodschaukeln

Ganz generell soll hier alles etwas bunter, moderner und einfach anders sein. Mit einer Hängematteninsel, einem schattenspendenden Stretchzelt, einem Liegenetz und Hollywoodschaukeln will das Team im Hochsommer die Gäste locken.
Auch kulinarisch wird man etwas Besonderes bieten, die bisherigen Strandklassiker ergänzen. „Man darf sich künftig auf frischen Salat mit Müritz-Hecht, Falafel oder Pasta mit Erdnuss-Bärlauch-Pesto freuen“, sagt Christoph Krause, DOCK-INN-Chef und Co-Betreiber von UNFUG und Wal.

Ein Konzept mit Überraschungen

Und während man die Speisen genießt, kann man Musikern lauschen, die auf einer aus einem Seecontainer gebauten Bühne auftreten. Kooperieren wird das Wal-Team übrigens mit dem Rostocker Surfshop HW Shapes, der über die Bar Boards vermieten und SUP -Kurse anbieten wird.
Das Projekt ist auf mehrere Jahre ausgelegt und hält noch einige Überraschungen bereit, verspricht Krause. „Das Konzept ist wirklich innovativ und wird frischen Wind an den Strand bringen. Sowohl die Einheimischen als auch die Gäste des Ostseebades werden hier ein Angebot erhalten, das es so in ganz MV noch nicht gibt. Damit ist der Warnemünder Strand wieder um eine Attraktion reicher“, freut sich Rostocks Tourismusdirektor Matthias Fromm.

Jetboards und Schwimmkurse für Kinder

Außerdem werden zwischen Diedrichshagen und Rosenort elf Strandkorbvermieter mit insgesamt rund 2200 Strandkörben für schattige Sitzgelegenheiten und die ein oder andere Verköstigung sorgen. Wer auf der Suche nach rasantem Surfspaß ist, wird bei Jetboard Experience fündig. Auf elektrischen Surfboards ist man nicht von den Wellen abhängig, sondern regelt die Geschwindigkeit mit einer Handfernbedienung auf dem Wasser.
Auf Höhe des Hotel Neptun ist sowohl der AOK Active Beach mit Volleyball- und Fußballplätzen, als auch das Supremesurf Beachhouse wieder eine Anlaufstelle für alle Sportbegeisterten und Wellenreiter*innen. Das Team um den Supremesurf-Geschäftsführer Daniel Weiß bietet in diesem Jahr auch wieder Schwimmkurse für Kinder in der Ostsee an. Was im Zuge der Corona-Pandemie aus der Not geboren war, soll sich weiter etablieren – „auch, weil die Ostsee nun mal ganz andere Bedingungen bietet als eine Schwimmhalle“, sagt Weiß. Im Juli und im August werden die Kurse stattfinden.

Blaue Flagge: Ein Kompliment für den Strand

Dass diese in der Ostsee wieder unter sicheren Bedingungen stattfinden können, belegt die Verleihung der Blauen Flagge in Warnemünde und Markgrafenheide. Sie ist das internationale Erkennungsmerkmal für saubere Strände und eine hervorragende Wasserqualität und wird jährlich von der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung vergeben.
Neben der Wasserqualität werden die Umweltkommunikation, das Umweltmanagement und der Service bzw. die Sicherheit als Kriterien herangezogen. Für das begehrte Gütesiegel werden in der Sommersaison unter anderem täglich dreizehn Kilometer Strand gereinigt.

Dank an ehrenamtliche Helfer

„Bereits zum 26. Mal weht an Rostocks Stränden die Blaue Flagge. Das ist ein besonderes Kompliment und eine Bestätigung dafür, dass sich unser hoher Anspruch an Sauberkeit und Sicherheit auszahlt“, sagt Matthias Fromm. Besonders dankt Rostocks Tourismusdirektor in diesem Zuge den ehrenamtlichen Helfern der DRK-Wasserwacht, die auch in diesem Jahr dafür sorgen, dass die Gäste am Strand sicher baden können.

Weitere Infos und Termine zur SportBeachArena unter: www.rostock.de/sport-beach-arena

Zurück zur Übersicht

Weitere interessante Themen

Top News

Warnemünder Woche - Rund Bornholm: „Madame“ entmastet

05.07.2022

Warnemünder Woche - Rund Bornholm: „Madame“ entmastet

„Wir sind unter Spinnaker in die Nacht gefahren, bei circa vier Windstärken. Dann kamen zwei Böen mit etwa 21 Knoten und der Spi fiel immer wieder ein. Als dann wieder Druck ins Tuch kam, ist ein ... weiterlesen

Ergebnis 505er Europa Cup: „Einer der besten Segeltage, den wir je hatten"

04.07.2022

Ergebnis 505er Europa Cup: „Einer der besten Segeltage, den wir je hatten"

Jørgen und Jacob Bojsen-Møller haben den 505er Europa Cup im Rahmen der 84. Warnemünder Woche knapp gewonnen. Die Dänen führten das Feld der 39 Crews von Tag eins am Samstag bis zum heutigen Abschluss ... weiterlesen

Rund Bornholm gestartet

04.07.2022

Rund Bornholm gestartet

Ohne Probleme gingen die 21 seegehenden Yachten in vier Startgruppen ab 12.05 Uhr über die Startlinie vor der Warnemünder Westmole. Beobachtet wurden sie dabei von zahlreichen Besuchern der ... weiterlesen

505er Europa Cup – Tag 2: Bruch bei Bojsen-Møller

03.07.2022

505er Europa Cup – Tag 2: Bruch bei Bojsen-Møller

„Wir hatten am Anfang einen sehr guten Tag und haben den ersten Lauf gewonnen. Im zweiten Rennen lagen wir auch vorne, aber dann brach unser Vorstag. Wir mussten dann zurück in den Hafen fahren“, sagt ... weiterlesen

Rund Bornholm startet am Montag

03.07.2022

Rund Bornholm startet am Montag

Rund Bornholm ist eine der wenigen echten Offshore-Regatten der Ostsee. 280 Seemeilen offene See gilt es zu bezwingen. Als Wendemarke dient den Crews die dänische Insel Bornholm, die wahlweise an ... weiterlesen

Warnemünder Woche Tag 1: „Ein genialer Auftakt“

02.07.2022

Warnemünder Woche Tag 1: „Ein genialer Auftakt“

Während die Warnemünder Woche an Land mit einem Festumzug durch den Ort und anschließender Eröffnungsfeier offiziell begann, waren die Segler schon auf dem Wasser und genossen einen optimalen ... weiterlesen

News aus Rostock und Umgebung

Wir versorgen Sie mit tagesaktuellen Informationen direkt aus dem Rathaus und der Tourismuszentrale der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Hier finden Sie in einer Übersicht Nachrichten zu Verkehr, Wirtschaft, Politik, Schule, Kultur und Gesundheit mit Bezug zu Rostock und den gesamten Landkreis der Hansestadt. Wir aktualisieren rund um die Uhr die News aus Rostock, der Metropole in Mecklenburg-Vorpommern.

Nach oben