16:53 Uhr • 12.06.2020

Kontaktloses Bezahlen auf ausgewählten Parkflächen möglich

Die Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde setzt auf den besonders beliebten Parkplätzen in den Seebädern Warnemünde und Markgrafenheide künftig auf das kontaktlose Bezahlen via Smartphone-App. Bereits seit Beginn des Jahres ist das Bezahlen mit dem Mobiltelefon auf vielen städtischen Parkflächen möglich. Neben den zusätzlichen Flächen kommt mit „PARCO“ ein achter Anbieter der ...

Die Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde setzt auf den besonders beliebten Parkplätzen in den Seebädern Warnemünde und Markgrafenheide künftig auf das kontaktlose Bezahlen via Smartphone-App. Bereits seit Beginn des Jahres ist das Bezahlen mit dem Mobiltelefon auf vielen städtischen Parkflächen möglich. Neben den zusätzlichen Flächen kommt mit „PARCO“ ein achter Anbieter der beliebten Bezahl-Apps hinzu. Die Möglichkeit, seine Parkgebühren in bar zu bezahlen, bleibt unverändert.

„Besonders in den Sommermonaten sind die Parkplätze in Strandnähe hoch frequentiert. Das kontaktlose Bezahlen mit dem Handy bietet eine moderne Alternative zum klassischen Ticketkauf und beugt gleichzeitig langen Schlangen am Parkautomaten vor. Damit bieten wir den Gästen einen zusätzlichen Service und entsprechen dem wachsenden Wunsch nach Digitalisierung“, sagte Matthias Fromm, Tourismusdirektor von Rostock und Warnemünde. Schon im Januar hatte die Hanse- und Universitätsstadt auf den städtischen Flächen die Parkautomaten mit entsprechenden Hinweisen ausgerüstet. Jetzt startet das System auch auf den besonders bei Urlaubern beliebten Stellplätzen ‚Undine‘ und ‚Parkplatz Mitte‘ in Warnemünde sowie beim ‚Budentannenweg‘ hinter den Dünen in Markgrafenheide. Hinzu kommt außerdem ein weiterer Anbieter der Bezahl-Apps, so dass die Autofahrer ihre Parkgebühren künftig auch über ‚PARCO‘ begleichen können.

Initiative ‚Smartparking‘ stellt acht Anbietersysteme zur Auswahl

Damit erhöht sich die Zahl der Apps, die von der Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung ‚Smartparking‘ angeboten werden, auf nunmehr acht. Neben PARCO stehen EasyPark, ParkNow, Park and Joy, moBiLET, Yellowbrick/flowbird, paybyphone und Parkster zur Auswahl. Die zertifizierten Anbieter berechnen jeweils einen geringfügigen eigenen Anteil an ihren Dienstleistungen. Außerdem gibt es Unterschiede beim Netzwerk sowie der Bedienbarkeit. Dementsprechend kann jeder Nutzer den für sich passenden Anbieter wählen und auf seinem Smartphone installieren. Über die App lässt sich der Parkvorgang direkt starten. Hierzu muss zunächst das Kennzeichen hinterlegt und der Parkplatz ausgewählt werden. Dies erfolgt entweder automatisch über GPS oder durch die Eingabe der Parkzonenkennziffer. Die Art der Abrechnung variiert je nach Anbieter. Entweder können die Gebühren nach Parkende per Kreditkarte, Guthaben oder via Rechnung am Monatsende bezahlt werden.

Zurück zur Übersicht

Weitere interessante Themen

Top News

Moderate Angleichung kommt touristischer Infrastruktur und Service zugute: Ab 1. Mai ganzjährig einheitliche Kurabgabe für Rostocker Seebäder

07.04.2021

Moderate Angleichung kommt touristischer Infrastruktur und Service zugute: Ab 1. Mai ganzjährig einheitliche Kurabgabe für Rostocker Seebäder

Die Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde ist durch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock damit betraut, die Kurabgabe von den Übernachtungsgästen der Rostocker Seebäder zu vereinnahmen und sie ... weiterlesen

23.03.2021

3 Herzen im Osterkörbchen: Mitsegeln auf der Tre Hjärtan verschenken

Die Tall Ship Buchungszentrale hat ein Osterpaket geschnürt und lädt alle Liebhaber maritimer Erlebnisse ein, die diesjährige Hanse Sail auf ganz besondere Art und Weise: genießen Sie die ... weiterlesen

Aufwärtstrend der Tourismusbranche jäh gestoppt: Ein Drittel weniger Übernachtungen - Rostocker Touristiker fordern eine klare Perspektive

18.03.2021

Aufwärtstrend der Tourismusbranche jäh gestoppt: Ein Drittel weniger Übernachtungen - Rostocker Touristiker fordern eine klare Perspektive

Viele Existenzen und Arbeitsplätze sind akut bedroht. "Wir fordern eine klare Perspektive, damit eine der wichtigsten Branchen des Landes, die Unternehmen sowie die Beschäftigen eine Zukunft haben. ... weiterlesen

10.03.2021

Kein Nachholtermin für das Warnemünder Turmleuchten 2021 wegen unsicherer Pandemielage - volle Konzentration auf 2022

Aufgrund der weiterhin unsicheren und sehr dynamischen Infektionslage ist eine verlässliche Vorbereitung eines so großen Events derzeit nicht möglich. Die Partner blicken aber bereits optimistisch in ... weiterlesen

Umfrage zu biologisch abbaubarem Geschirr

24.02.2021

Umfrage zu biologisch abbaubarem Geschirr

Eine von der IOW aufgesetzte Umfrage soll nun helfen, die Auswahl der "Bioplastik"-Alternativen zu erleichtern. Der Fragebogen, dessen Ergebnisse unmittelbar in die Entscheidungsfindung einfließen, ... weiterlesen

CLP-Kampagne zu Thalasso-Kurwegen

09.02.2021

CLP-Kampagne zu Thalasso-Kurwegen

Auf den Kurwegen trifft Ostseeluft auf Waldluft. Dieses milde Reizklima bietet ideale Bedingungen für einen gesunden und gesundheitsfördernden Aufenthalt. Mit einer Länge zwischen vier und siebzehn ... weiterlesen

News aus Rostock und Umgebung

Wir versorgen Sie mit tagesaktuellen Informationen direkt aus dem Rathaus und der Tourismuszentrale der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Hier finden Sie in einer Übersicht Nachrichten zu Verkehr, Wirtschaft, Politik, Schule, Kultur und Gesundheit mit Bezug zu Rostock und den gesamten Landkreis der Hansestadt. Wir aktualisieren rund um die Uhr die News aus Rostock, der Metropole in Mecklenburg-Vorpommern.

Nach oben