Rostocks Stadtteile

Willkommen in Rostock! Sie möchten in die Hansestadt ziehen oder interessieren sich für die Stadtteile Rostocks? Wir informieren Sie über die einzelnen Stadtteile, ihre Lage sowie Besonderheiten.

Warnemünde

Im Ostseebad Warnemünde, einem der nördlichen Stadteile Rostocks, mündet die Warnow in die Ostsee. Das traditionsreiche Seebad mit seinem weißen Sandstrand ist nicht nur bei seinen knapp 8.000 Einwohnern sehr beliebt, sondern lädt auch jedes Jahr zahlreiche Besucher und Kreuzfahrtgäste ein. Darüber hinaus ist Warnemünde einer der Austragungsorte der jährlich stattfindenden Hanse Sail sowie der Warnemünder Woche.

Rostock-Heide

Der Stadtteil Rostock-Heide besticht mit über 6.000 Hektar an nahezu unberührtem Küstenwald, der, insbesondere in der warmen Jahreszeit, auch gern als Ausflugsziel genutzt wird. Etwas mehr als 1.500 Menschen leben in der Rostocker Heide, die Rostockern und Touristen ein dichtes Wegenetz von etwa 60 km Rad- und Wanderwegen bietet.

Lichtenhagen

Zwischen 1972 und 1976 erbaut, bietet Lichtenhagen im Rostocker Nordwesten heute über 14.000 Menschen einen Lebensraum und zählt damit zu den größeren Stadtteilen der Hansestadt. Wie fast alle westlich der Warnow gelegenen Stadtteile, ist auch Lichtenhagen an die Rostocker S-Bahn sowie die Stadtautobahn angebunden, die einen reibungslosen Verkehr nach Warnemünde oder ins Stadtzentrum ermöglichen.

Groß Klein

In Groß Klein im Nordwesten der Hansestadt leben heute fast 13.000 Menschen und genießen den Blick auf die Unterwarnow. Im Süden grenzt Groß Klein darüber hinaus an den zur Internationalen Gartenbauausstellung 2003 (IGA 2003) errichteten IGA-Park, in dem regelmäßig Konzerte und andere Veranstaltungen stattfinden und der auch das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum dem Traditionsschiff „Typ Frieden“ beherbergt.

Schmarl

Westlich der Warnow liegt auch der Stadtteil Schmarl, in welchem knapp 8.400 Einwohner leben. Wie Groß-Klein grenzt auch Schmarl an den IGA-Park und die Hanse-Messe. Das Viertel liegt zwischen den S-Bahn-Stationen Evershagen und Lütten-Klein und bietet somit eine gute Anbindung. Zum Ostseebad Warnemünde benötigen Sie so nur knapp 10 Minuten.

Lütten Klein

Mit seinen fast 17.000 Einwohnern ist Lütten Klein einer der größten der einzelnen Rostocker Stadtteile. Zahlreiche Einkaufmöglichkeiten, ein großes Kino sowie eine Rundumversorgung an Arztpraxen und Behörden machen Lütten Klein ebenso lebenswert wie die hervorragende Anbindung an den öffentlichen Personenverkehr, der eine Fahrt an die Ostsee in wenigen Minuten ermöglicht.

Evershagen

Im Westen Rostocks gelegen, bietet Evershagen nicht nur für seine fast 16.600 Einwohner zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und eine hervorragende Anbindung an die Stadtautobahn sowie an den Öffentlichen Personennahverkehr. Im Gewerbegebiet Schutow befindet sich der Standort eines großen schwedischen Möbelhauses, das jeden Tag unzählige Gäste aus der Region in die Hansestadt kommen lässt.

Reutershagen

Benannt nach dem berühmten Heimatdichter und Schriftsteller Fritz Reuter (1810-1874) ist Reutershagen im Westen Rostocks heute mit über 18.000 Einwohnern der drittgrößte Stadtteil der Hansestadt. Seine Nähe zur Innenstadt, zur DKB-Arena, dem Heimstadion des F.C. Hansa Rostock, aber auch die kurzen Wege zur Ostseeautobahn A20 locken zusehends auch jüngere Menschen in das Viertel, in dem darüber hinaus auch zahlreiche Einzelhändler und Gastronomen zuhause sind.

Hansaviertel

Mit etwas über 8.500 Menschen gehört das Hansaviertel im südlichen Teil Rostocks zu den kleineren Stadtteilen. Das Herzstück des Viertels bildet die DKB-Arena, in der der F.C. Hansa Rostock regelmäßig seine Heimspiele austrägt, die aber auch für Konzerte und andere Events genutzt wird. Seine perfekte Anbindung an die S-Bahn sowie den öffentlichen Personennahverkehr machen, neben umfangreichen Einkaufsmöglichkeiten, den Reiz dieses Viertels aus.

Gartenstadt/Stadtweide

Angrenzend an das Hansaviertel im Osten und Reutershagen im Norden biete der Stadtteil Gartenstadt/Stadtweide im Südwesten der Stadt neben seinen zahlreichen Sportplätzen und der Nähe zur Neptunschwimmhalle sowie der DKB-Arena auch im Barnstorfer Wald viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Ein besonderes Highlight beherbergt die Gartenstadt mit dem Rostocker Zoo. Mit seinen knapp 3.300 Einwohnern gehört er zu den kleineren Stadtvierteln in Rostock.

Kröpeliner-Tor-Vorstadt

Das Szene- und Studentenviertel im Zentrum der Hansestadt ist die Kröpeliner-Tor-Vorstadt, kurz KTV, dem mit fast 19.500 Einwohnern größten Rostocker Stadtteil. Hier finden sich unzählige Bars, Kneipen und Restaurants, aber auch individuelle Einzelhändler und das Volkstheater. Eines der Zentren der K-T-V bildet der Doberaner Platz, ein Verkehrsknotenpunkt, an dem sich shoppen, schlemmen und verweilen lässt. Auch der zur KTV gehörende Stadthafen, mit seinem unvergleichbaren Blick über die Warnow nach Gehlsdorf, zieht bei schönem Wetter Spaziergänger an und ist einer der Ausrichtungsorte der Hanse Sail.  

Südstadt

In der Rostocker Südstadt leben derzeit etwa 14.700 Menschen. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich hierbei um den südlichsten Stadtteil Rostock, der unter anderem die Stadthalle Rostock beherbergt, in der regelmäßig Konzerte und andere Veranstaltungen namhafter Künstler stattfinden. Seine Nähe zur Autobahn A20 macht die Südstadt zu einem der Eingänge in die Hansestadt, die für Einwohner und Besucher zahlreiche Einkaufmöglichkeiten und das Südstadt-Klinikum, eine von zwei großen Krankenhäusern in Rostock, bereithält.

Biestow

Mit etwas weniger als 3.000 Einwohnern gehört der Stadtteil Biestow, angrenzend an die Südstadt im Osten und die Gartenstadt im Norden, zu den kleineren Rostock Stadtvierteln. Als Bauerndorf im Mittelalter entstanden, wurde Biestow 1950 eingemeindet und der dörfliche Charakter im Ortskern ab Mitte der 1990er Jahre mit zwei Wohngebieten für Ein- und Mehrfamilienhäuser umbaut. Prägend und schon von weitem zu sehen ist die im 13. Jahrhundert erbaute Biestower Dorfkirche, die sich in sehr gut erhaltenem Zustand befindet.

Stadtmitte

Ähnlich der Kröpeliner-Tor-Vorstadt lädt auch Stadtmitte zum Shoppen, Flanieren und Schlemmen ein. Nirgendwo sonst in Rostock findet sich eine derartige Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten, die sich im historischen Stadtkern mit nördlicher und östlicher Altstadt befinden. Mit mehr als 18.500 Einwohnern ist Stadtmitte der zweitgrößte Stadtteil Rostocks, der jedes Jahr zahlreiche Märkte und Veranstaltungen beheimatet, darunter den größten Weihnachtsmarkt Norddeutschlands.

Brinckmannsdorf

In Brinckmansdorf, benannt nach dem Schriftsteller John Brinckman, leben knapp 8.200 Einwohner. Das Viertel Am Weißen Kreuz sowie die Stadtranddörfer Kassebohm, Riekdahl und Alt Bartelsdorf gehören ebenfalls zu Brinckmansdorf. Die Wohngebiete, vor allem geprägt durch Einfamilienhäuser, bieten ein ruhiges Wohnen am Rande der Hansestadt. Mit der Anbindung erreichen die Einwohner des Stadtteils Rostocks Innenstadt.

Dierkow

Dierkow liegt östlich der Warnow und gehört zu den größeren Stadtteilen Rostocks. Mit knapp 13.000 Einwohnern wird das Viertel in Dierkow-West, Dierkow-Ost und Dierkow-Neu unterteilt. Erreichbar per Straßenbahn und S-Bahn verfügt Dierkow über eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Zudem bietet der Stadtteil seinen Einwohnern ein großes Angebot an Kitas, Schulen und Einkaufsmöglichkeiten.

Toitenwinkel

In Toitenwinkel, ebenfalls östlich an der Unterwarnow gelegen, leben derzeit knapp 13.300 Menschen. Bestehend aus dem ehemaligen Dorf Toitenwinkel und dem gleichnamigen Wohngebiet ist das Viertel dank guter Verkehrsanbindung mit der Straßenbahn, der S-Bahn und dem Bus zu erreichen. Mit dem Auto erreichen Sie Toitenwinkel über die A19 Ausfahrt Rostock-Nord. Der Stadtteil im Osten Rostocks verfügt wie Dierkow über genügend Schulen und Einkaufsmöglichkeiten.

Gehlsdorf

Gehlsdorf bietet mit seinem idyllischen Blick auf den Rostocker Stadthafen und die Innenstadt ein Zuhause für circa 4.200 Einwohner. Zumeist aus sanierten alten Villen und neuen Häusern oder Wohnparks bestehend, ermöglicht Gehlsdorf ein ruhiges Wohnen. Die Innenstadt Rostocks erreichen Sie mit der Fähre, die von Gehlsdorf zum Stadthafen Rostock und zurück verkehrt.

Rostock-Ost

Zum Stadtteil Rostock-Ost werden alle umliegenden Ortschaften wie Nienhagen oder Rövershagen zusammengefasst. Wer hier lebt, wohnt nahe an der Stadt, aber dennoch ruhig. Auf der Autobahn A19 erreichen Sie die Rostocker Innenstadt problemlos.

Werbung

Kleines Banner - Flüge von Rostock buchenBanner WG UnionKleines Banner Zoo

Werbung

Rectangle - Link zum Video von RostockRostock Convention Bureau Rectangle