Geschichte der Köhler und Holzteerschweler in der Rostocker Heide bis zur Gegenwart

Haus des Gastes Graal-Müritz | Rostocker Straße 3 | Graal-Müritz

Forst- und Köhlerhof Wiethagen

Datum
02.08.2021 bis 30.08.2021

Hinweise zu COVID-19:

Die Bundesregierung hat gemeinsam mit den Landesregierungen umfassende und bundesweit einheitlich geltende Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen, die bis auf Weiteres auch in Mecklenburg-Vorpommern gültig sein werden. Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zur aktuellen Situation »

Köhlerei und Teerschwelerei gehören zu den ältesten Handwerkstechniken der Menschheit. Ohne Holzkohle konnte kein Erz geschmolzen und kein Eisen geschmiedet werden, ohne Holzteer und Pech war kein Schiffbau möglich. Berichtet wird über das karge und anstrengende Leben der Köhler sowie der Teerbrenner und allerhand Geheimnisvolles um diese „ rußigen Gesellen“. Im Gegensatz zu dem Köhler, der nur Wert auf Holz kohle legte, nutzte der Teerbrenner den Holzteer, das Holzpech und die Holzkohle. Wissenswertes über den intakten, historischen Teerofen in Wiethagen, über die gewonnenen Produkte sowie auch ihre Verwendung werden anschaulich vermittelt. Das Köhlerhandwerk und die Teerschwelerei wurden 2014 in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Deutschland aufgenommen. Auf diesem großen Erfahrungsschatz beruht auch die moderne Erzeugung von Bioenergie.

Adresse und Kontakt

Haus des Gastes Graal-Müritz
Rostocker Straße 3
18181 Graal-Müritz

www.graal-mueritz.de/haus-des-gastes.php

Zurück

Werbung

Hinweis für Veranstalter

Sie sind Veranstalter und möchten einen Termin in unseren Kalender eintragen? – Dann nutzen Sie den kostenfreien Eintrag im Veranstaltungskalender unseres Partners, dem Tourismusverband MV. Ihr Eintrag erscheint automatisch auch im Kalender von rostock.de.

Nach oben