Die US-Präsidentschaftswahl 2020 – eine Analyse

Haus Europa | Mühlenstraße 9 | Rostock

kl

Datum
25.11.2020 bis 25.11.2020

Hinweise zu COVID-19:

Die Bundesregierung hat gemeinsam mit den Landesregierungen umfassende und bundesweit einheitlich geltende Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen, die voraussichtlich bis 30. November 2020 auch in Mecklenburg-Vorpommern gültig sein werden. Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zur aktuellen Situation »

Für uns mag die Wahl zwischen dem republikanischem Amtsinhaber Donald Trump und seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden einfach scheinen. Doch die amerikanische Bevölkerung, und damit auch die US-Wahl, ist noch anderen Einflüssen ausgesetzt. Einerseits wird durch die Presse aber besonders in den sozialen Medien wie Twitter und Facebook massiv Wahlwerbung gemacht. Dies geschieht nicht nur von den beiden Bewerbern und nicht immer auf Grundlage von Fakten. Auch die massiven wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie und die erstarkte Black-Lives-Matter-Bewegung spielen eine Rolle.

Drei Wochen nach der Wahl analysieren wir das Ergebnis. Dabei nehmen wir die Sozialen Medien unter die Luppe sowie die Taktik und das Verhalten der beiden Kandidaten während des Wahlkampfes.

Zu Gast im Haus Europa ist Julian Müller-Kaler. Herr Müller-Kaler ist seit September 2020 Research Assistant im Amerika-Programm der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik und promoviert derzeit am Geschwister-Scholl-Institut in München. Zuvor absolvierte er ein Masterstudium an der Georgetown University im Fach European and Diplomatic Studies.

Adresse und Kontakt

Haus Europa
Mühlenstraße 9
18055 Rostock

eiz-rostock.de

Zurück

Werbung

Hinweis für Veranstalter

Sie sind Veranstalter und möchten einen Termin in unseren Kalender eintragen? – Dann nutzen Sie den kostenfreien Eintrag im Veranstaltungskalender unseres Partners, dem Tourismusverband MV. Ihr Eintrag erscheint automatisch auch im Kalender von rostock.de.