Ausstellungseröffnung Vergessene Kunst – Kate Diehn-Bitt, Elisabeth Sittig, Hedwig Holtz-Sommer

Galerie Amberg 13 | Amberg 13 | Rostock

Kate Diehn-Bitt: Mädchen beim Baden. Handzeichnung Aquarellstift, 1958

Datum
28.07.2021 bis 28.07.2021

Hinweise zu COVID-19:

Die Bundesregierung hat gemeinsam mit den Landesregierungen umfassende und bundesweit einheitlich geltende Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen, die bis auf Weiteres auch in Mecklenburg-Vorpommern gültig sein werden. Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zur aktuellen Situation »

In den 1920er Jahren kristallisierte sich eine aufstrebende Gruppe junger Künstlerinnen und Künstler heraus, die noch nicht ganz zur großen Avantgarde der klassischen Moderne gehörten, jedoch durchaus das Potential dazu gehabt hätten. Ihre Anerkennung wurde jäh durch die Machtergreifung der Nationalsozialisten unterbrochen. Viele galten nach 1933 als verfemt. Sie zogen sich zurück, wurden verfolgt oder gar ermordet. Jene, die überlebten, konnten jedoch nach 1945 nicht mehr an ihre alten Erfolge anknüpfen. Trotz des politischen Neuanfangs blieb ihnen in wirklicher Neuanfang verwehrt.

Erst ein halbes Jahrhundert später wurde die Kunstwissenschaft auf jene vergessenen Künstlerinnen und Künstler aufmerksam. Unter dem Begriff Verschollene Generation gingen sie in die Kunstgeschichte ein.

Für die Ausstellung fiel die Auswahl auf Werke aus dem Besitz der ehemaligen Artothek der Rostocker Universität, die bisher noch gar nicht oder relativ selten gezeigt wurden. Durch die Neustrukturierung der Universität Anfang der 1990er Jahre geriet diese Sammlung aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit. Sie teilte ein ähnliches Los wie die Verschollene Generation. Auch die Artothek war zur vergessenen Kunst geworden.

Preise

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Adresse und Kontakt

Galerie Amberg 13
Amberg 13
18055 Rostock

Zurück

Werbung

Hinweis für Veranstalter

Sie sind Veranstalter und möchten einen Termin in unseren Kalender eintragen? – Dann nutzen Sie den kostenfreien Eintrag im Veranstaltungskalender unseres Partners, dem Tourismusverband MV. Ihr Eintrag erscheint automatisch auch im Kalender von rostock.de.

Nach oben