Universität Rostock

Universitätsplatz 1
18051 Rostock
Telefon: 0381 4980

Geschichte und Entwicklung der Universität Rostock

Die Universität Rostock gilt als älteste Universität des Ostseeraumes und gehört zu den traditionsreichsten deutschen Hochschulen. Heute ist sie mit circa 15.000 Studierenden die größte Universität im Land Mecklenburg-Vorpommern. Im Jahr 1419 erfolgte ihre Gründung, damals unter dem Namen Alma Mater Rostochiensis. Am Gründungsjahr ist erkennbar, dass Rostock im Jahr 2019 ein Doppeljubiläum erwartet, da das 800-jährige Stadtjubiläum mit dem 600-jährigen Bestehen der Rostocker Universität zusammenfällt. Die Blütezeit der Hochschule begann 1563, nachdem die Landesherren und die Stadt Rostock eine Gleichrangigkeit hinsichtlich des Patronats über die Einrichtung ausgehandelt hatten. Ab Mitte des 17. Jahrhunderts verlor die Universität an Bedeutung. Ursachen dafür waren Kriege, ein großer Stadtbrand und der Zerfall der Hanse. Erst im 19. Jahrhundert kam es wieder zu einem Aufschwung. Im Laufe des 20. Jahrhunderts entstanden viele neue Gebäude und Institute, zum Beispiel in den Bereichen Landwirtschaft und Technik. Durch ständige Modernisierungsbestrebungen seit der Wende ist die Universität Rostock heute an vier Campus-Standorten ein beliebter Studienort für junge Leute aus der ganzen Welt. So gab es hier im Jahr 2000 das erste flächendeckende WLAN-Netz Europas.

Umfangreiches und modernes Studienangebot

Ob Naturwissenschaften, Jura oder Geisteswissenschaften, mit 70 Studiengängen in neun Fakultäten ist das Angebot der Universität Rostock sehr umfangreich. Neben den Abschlüssen Bachelor und Master ist es in einigen Fachrichtrungen auch wieder möglich, das Diplom zu erwerben. Die Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik bietet unter anderem die Disziplin biomedizinische Technik an. Seit Anfang 2014 gehört auch eine Stiftungsprofessur für Windenergietechnik zu dieser Fakultät. Studiengänge für Medizin, Zahnmedizin und medizinische Biotechnologie findet man in der Fakultät der Universitätsmedizin. Naturwissenschaftlich interessierte junge Leute absolvieren in der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät ein Studium und studieren dort Biowissenschaften, Chemie, Mathematik oder Physik. An der Fakultät für Agrar- und Umweltwissenschaft erwerben Studenten ihren Bachelor in Agrarwissenschaft und spezialisieren sich danach im Masterstudium auf ausgewählte Fachbereiche. An der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik kann man auch Informatik auf Lehramt studieren. Die theologische Fakultät bietet einen Magisterstudiengang in evangelischer Theologie und ein Lehramtsstudium in diesem Fach an. Weiterhin gibt es auch eine Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften, eine juristische Fakultät sowie eine Fakultät für Philosophie, Kultur und Sprachen. Zusätzlich bietet das Sprachenzentrum allen Studierende in jedem Semester verschiedene Fremdsprachen-Kurse an.

Attraktiver Studienort an der Ostsee

Neben ihrem breiten Studienangebot ist die Rostocker Universität ein bedeutendes Zentrum der Forschung. Beispielsweise existiert eine interdisziplinäre Fakultät, in der man sich der fachbereichsübergreifenden Bearbeitung komplexer Forschungsfelder widmet. Die Universität gehört zu den gründerfreundlichsten Hochschulen Deutschlands und ist an vielen wissenschaftlichen Projekten beteilig. So existiert dort für die Werke des Schriftstellers Uwe Johnson eine Forschungsstelle für die Erarbeitung eines Archivs. Auch Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es an der Hochschule. Unter anderem hält das Projekt KOSMOS Angebote für Menschen mit unterschiedlichen Bildungs- und Berufserfahrungen bereit. Das Projekt BAAL beschäftigt sich mit Assistenzsystemen, die im Alter ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen, und richtet sich an Berufstätige aus den Bereichen Pflege und Medizintechnik. Der Rektor Wolfgang Schareck wurde im Jahr 2010 „Rektor des Jahres“ und erhielt damit die bedeutendste Auszeichnung des Deutschen Hochschulverbandes. Die neuen Gebäude auf dem Südstadt-Campus bieten beste Bedingungen für Forschung und Lehre. So sind die Laborräume erschütterungsfrei und strahlungsgeschützt. Die Bibliothek hält einen großen Bestand an Studien- und Forschungsmaterial bereit, vieles davon auch in digitaler Form. Nicht zuletzt macht die Lage nahe der Ostsee Rostock zu einem attraktiven Studienort.

Werbung

RostockCARD kleines Banner ab 1.1.Kleines Banner - Flüge von Rostock buchenRostock Convention Bureau kleines Banner

Eventkalender

Bildung & Wissenschaft

Bildung & Wissenschaft